Andreas & Caro Robens: Trennung – und Neustart

Sie ziehen einen Schlussstrich

Andreas, 54, und Caro Robens, 42, erleben gerade aufregende Zeiten. Beruflich und privat ist bei dem Powerpärchen momentan einiges los. Nun haben sie eine überraschende Entscheidung getroffen.

Andreas & Caro Robens: Große Veränderungen 

Caro und Andreas Robens haben gerade alle Hände voll zu tun. Die Eröffnung ihres neuen "Iron Diner", das sie in der ehemaligen "Faneteria" von Danni Büchner betreiben werden, steht kurz bevor. Und als sei das nicht schon genug Arbeit, renovieren die beiden gerade auch noch Teile ihres Hauses. Doch das Design ihres Badezimmers ist nicht alles, was sich bei Caro und Andreas im Moment ändert. Am Dienstag (18. Mai) Abend überrascht sie uns mit einer verblüffenden Info.

Andreas & Caro Robens: Endgültige Trennung 

Caro möchte etwas Wichtiges verkünden. Denn ab sofort wird bei Andreas und ihr einiges anders. "Ich möchte euch nur kurz mitteilen, dass wir uns ab sofort nicht mehr von Thomas Maack managen lassen", schreibt Caro in einer E-Mail. Was hier so nüchtern daher kommt, war für das Paar aber sicherlich nicht einfach, schließlich ist ein Manager auch immer eine wichtige Bezugsperson. Doch wie kam es zur Trennung? Auf Nachfrage von "OKmag.de" erklärt Caro:

Sind private Gründe. Er hat einfach zu viel um die Ohren. 

Immerhin: Nach einem großen Zoff zwischen Andreas und ihr auf der einen und Thomas Maack auf der anderen Seite klingt das nicht. Das hat man bei Promis auch schon ganz anders erlebt.

Das könnte dich auch interessieren: 

 

 

Andreas & Caro Robens: Sie packen an 

Doch wie geht es nun für Caro und Andreas weiter? Denn mit der Eröffnung des "Iron Diner" in Cala Millor steht für die beiden ein nächster wichtiger Schritt in ihrem Berufsleben an, der sicherlich auch mit vielen Medienterminen verbunden ist. Ein Management, das sich um die Anfragen und sonstige Dinge kümmert, ist da absolut notwendig. Doch Caro und Andreas bleiben natürlich auch in dieser Situation die gewohnt pragmatischen Anpacker, als die wir sie so gut kennen. Caro erklärt:

Bis wir ein neues Management haben, muss ich es wohl erst einmal selber machen. 

Bereits im Clubhouse-Talk mit "OKmag.de" vor einiger Zeit hatte Andreas erzählt, dass es Caro ist, die sich um die Social-Media-Kanäle des Paares kümmert. Nun steht die Auswanderin also vor einer ganz neuen Herausforderung. Doch auch die wird sie sicher bravourös meistern.

Glaubst du, dass Caro eine gute Managerin sein wird?

%
0
%
0