Andreas Martin: Die Ehefrau des Schlagersängers ist tot

Seit Sommer wurde Juliane Martin vermisst - nun ist ihr Tod traurige Gewissheit

Die mehrmonatige Suchaktion nach der 64-jährigen Juliane Martin kam nun zu einem schrecklichen Ende. Die Ehefrau von Schlagersängerin Andreas Martin, 64, wurde tot in einem Waldgebiet gefunden. 

Juliane Martin wurde seit Juni vermisst

Am Abend des 15. Juni diesen Jahres soll die Frau des Schlagerstars das Haus in Neunkirchen-Seelenscheid in Nordrhein-Westfalen verlassen haben und ist seitdem nicht mehr zurückgekehrt. Sie soll aus dem Haus zu Fuß und mit ihrer Handtasche, jedoch ohne Handy, gegangen sein. Mehr ist über ihr Verschwinden in der Öffentlichkeit nicht bekannt.

Andreas Martin hat seit dem Verschwinden seiner Frau alle Auftritte abgesagt 

Der gemeinsame Sohn von Andreas Martin und seiner Frau meldete seine Mutter einige Tage später als vermisst. Für die Familie begann eine Zeit des Hoffens und Bangens. Andreas Martin sagte seit dem Verschwinden seiner Frau alle seine Auftritte ab.

Eine Hundehalterin fand die Leiche 

Wie der „Express“ berichtet, hat eine Hundehaltern am letzten Sonntag eine stark verweste Leiche in einem Waldgebiet gefunden. Bereits kurz nach dem Fund wurde aufgrund der Kleidung, der Handtasche und dem Ausweis davon ausgegangen, dass es sich um die seit Monaten vermisste Frau handelte.

Eine Obduktion sorgt für schreckliche Gewissheit 

Die Vermutungen sind nun traurige Gewissheit: Juliane Martin ist tot. Dies ergab eine Obduktion der Polizei, die heute veröffentlicht wurde. Polizeisprecher Burkhard Rick bestätigte:

Die Tote konnte als die seit dem 15. Juni vermisste Frau aus Neunkirchen-Seelscheid identifiziert werden. 

Weiter erklärte er, dass die Untersuchungen zur Todesursache noch andauern und:

Jedoch konnten die Mediziner keine Hinweise auf eine äußere Gewalteinwirkung feststellen.  

Melde dich beim OK!-Newsletter an und die Star-News kommen exklusiv zu Dir!