Andrej Mangold: Schmerzhafte Vergangenheit - Er ist den Tränen nah!

Ehrliche Worte von dem "Kampf der Realitystars"-Kandidaten

Bei "Kampf der Realitystars" wird Andrej Mangold, 34, erneut mit seiner "Sommerhaus der Stars"-Vergangenheit konfrontiert - und das geht dem Ex-Bachelor besonders nah ...

Andrej Mangold: "Kampf der Realitystars"-Kollegen hatten Vorurteile

Dass sich Andrej Mangold erneut in ein Trash-Format wagt, das hätten vor knapp ein Jahr wohl die wenigsten Fans gedacht, denn immerhin endete die letzte Teilnahme an einer Reality-Show nicht besonders gut für den 34-Jährigen. Im "Sommerhaus der Stars" gerieten er und Ex-Freundin Jennifer Lange immer wieder mit Eva Benetatou und Chris Broy aneinander - und zwar so sehr, dass sich das ehemalige Bachelor-Paar am Ende heftige Mobbing-Vorwürfe gefallen lassen musste.

Obwohl sich sowohl Andrej Mangold als auch Jennifer Lange mehrfach öffentlich dazu äußerten und sich sogar für ihr Verhalten entschuldigten, muss sich vor allem der Ex-Rosenkavalier bis heute noch Mobbing-Anschuldigungen gefallen lassen. Und genau mit diesen Vorurteilen ist Andrej Mangold auch bei "Kampf der Realitystars" konfrontiert worden.

Mehr zu Andrej Mangold liest du hier:

 

Andrej Mangold über "Sommerhaus der Stars": "Das war ekelhaft"

In der zweiten Folge, die schon jetzt bei TVNOW verfügbar ist, stießen nämlich zwei neue Bewohner hinzu: Evil Jared und Andrej Mangold. Und vor allem vom Einzug des Bachelors waren nicht alle begeistert. So äußerte Gina-Lisa Lohfink direkt ihren Unmut gegenüber dem 34-Jährigen, denn auch sie habe nach eigenen Angaben die letzte "Sommerhaus der Stars"-Staffel verfolgt. Jenefer Riili vermutete sogar Taktik hinter Andrejs "Kampf der Realitystars"-Teilnahme, wie sie im Einzelinterview durchklingen ließ:

Das ist wie 'ne zweite Chance, dass der hier reingekommen ist und das ist clever. Das ist taktisch und der ist nicht dumm,

Kurzerhand konfrontierten Jenefer Riili und Co. den ehemaligen Profi-Basketballer mit ihren Vorurteilen - und der machte kein Geheimnis daraus, wie es für ihn war, die "Sommerhaus der Stars"-Staffel im TV zu sehen: "Das, was da gezeigt wurde, das war wirklich ekelhaft. Das hat keinen Spaß gemacht, das zu gucken. (...) Ich hab's nicht geguckt, ich hab Bauchschmerzen gehabt und mir ging's richtig schlecht, weil ich nicht verstanden habe, warum das so gezeigt wird."

 

Andrej Mangold: Den Tränen nah

Wie schlecht es Andrej Mangold aber tatsächlich mit den "Sommerhaus"-Schlagzeilen erging, machte er schließlich im Einzelinterview deutlich. Den Tränen nahe erklärte er:

Das ist schon heftig, was eine Fernsehshow machen kann. (...) Ich glaube, die wenigsten Menschen da draußen haben verstanden, was das überhaupt für einen Impact in meinem Leben hatte. Es war schon eine sehr taffe Zeit,

so der ehrliche Rückblick, der ihm sichtlich schwerfällt.

Dass Andrej Mangold allerdings so offen mit seinem ramponierten Image und den "Sommerhaus der Stars"-Schlagzeilen umgeht, scheint bei seinen "Kampf der Realitystars"-Kollegen umso besser anzukommen - und vielleicht ja auch bei den Zuschauern!

"Kampf der Realitystars" läuft mittwochs um 20:15 Uhr auf RTLZWEI und schon vier Tage vorab auf TVNOW.

 

Schaust du "Kampf der Realitystars"?

%
0
%
0