Angela Merkel in Quarantäne: Angst in Berlin

1. Test negativ: Wie geht es für die Kanzlerin und Deutschland nun weiter?

Angela Merkel, 65, begibt sich in häusliche Quarantäne. Die Bundeskanzlerin hatte vor wenigen Tagen Kontakt mit einem auf das Coronavirus positiv gestesten Arzt. Doch was bedeutet das für Deutschland und die Bürger?

Angela Merkel: "Mein Leben hat sich auch grundsätzlich verändert"

Zwangs-Quarantäne in den eigenen vier Wänden - Homeoffice für die Bundeskanzlerin! Das gab es noch nie. Doch was für Auswirkungen hat Merkels Rückzug aus der Öffentlichkeit für Deutschland?

Am Sonntagabend trat Angela Merkel vor die Presse und verkündete die neuen Corona-Maßnahmen. Darin heißt es unter anderem, dass Bürgerinnen und Bürger angehalten werden, die sozialen Kontakte so weit wie möglich zu reduzieren.

Dazu sagte Merkel:

Mein Leben hat sich auch grundsätzlich verändert und besteht im Wesentlichen aus Telefon- und Videokonferenzen.

Kurz nach der Pressekonferenz wurde publik: Merkel habe entschieden, sich "unverzüglich in häusliche Quarantäne zu begeben. Sie wird sich in den nächsten Tagen regelmäßig testen lassen, weil ein Test jetzt noch nicht voll aussagekräftig wäre."

Bis dahin dürfte wohl klar sein, dass die Kanzlerin in den kommenden Tagen via Telefon- und Video ihre Konferenzen mit Kollegen und Kolleginnen abhalten werde.

Mehr zum Coronavirus:

 

Doch wie geht es der Kanzerlin?

Hat sie sich wirklich mit COVID-19 infiziert? Die Sorge ist groß ...

Wir sind guter Hoffnung, dass die Bundeskanzlerin vielleicht gar nicht infiziert ist,

gab Kanzleramts-Chef Helge Braun (CDU) am Sonntagabend bei "Anne Will" Entwarnung. 

Entwarnung: "Das Testergebnis ist negativ"

Am Montagnachmittag dann die erleichternde Nachricht: Beim ersten Test auf das neuartige Coronavirus sei keine Infektion festgestellt worden. „Das Testergebnis des heutigen Tests ist negativ“, sagte Regierungssprecher Steffen Seibert in Berlin auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur. Aber: „Weitere Tests werden in den nächsten Tagen durchgeführt.“

Mit wem hatte Angela Merkel persönlich Kontakt?

Weiterhin stellt sich die Frage, mit wem die Kanzlerin in den vergangenen Tagen persönlich Kontakt hatte? Laut "Bild-"Informationen müsse Angela Merkel nun ihre Kontakte durchgehen, um die mögliche Ansteckungskette zu rekonstruieren.

Noch am Freitag soll die Politikerin gegen 17 Uhr in einem Berliner Supermarkt einkaufen gewesen sein. Sonntag sei aber noch unklar gewesen, ob der Arzt-Termin davor oder danach stattgefunden habe. Die Konferenz mit den Ministerpräsidenten am Sonntag habe Gott sei Dank per Telefon stattgefunden, sodass sich keiner der Länderchefs bei Frau Merkel angesteckt haben kann.

Bleibt zu hoffen, dass sich die 65-Jährige nicht mit dem Coronavirus infiziert hat und die Infektionsrate in den kommenden Tagen allgemein stetig sinkt. 

Bist du guter Hoffnung, dass das Virus durch die neuen Maßnahmen eingedämmt wird?

%
0
%
0