Angelina Heger: Shitstorm wegen zu viel Freizügigkeit!

Bei ihren Followern kam ein knappes Bikini-Foto nicht gut an

Ja es ist wieder soweit: Angelina Heger, 23, hat mit einem ihrer Postings erneut einen Shitstorm ausgelöst. Eigentlich wollte die Blondine ihren Fans nur die Vorfreude auf 860.000 Likes auf Facebook mitteilen. Warum sich Angelina dafür einen sehr freizügigen Schnappschuss im Bikini ausgesucht hat? Genau das haben sich auch ihre Fans gefragt und sofort hagelte es fiese Kommentare.

So beliebt ist Angelina Heger

Auch wenn Angelina Heger auf den sozialen Netzwerken wie Instagram und Co. immer wieder große Kritik einstecken muss, so hat sie gleichzeitig trotzdem eine große Anzahl von Followern, die stetig wächst. Ihr Facebook-Account zählt mittlerweile fast 860.000 Likes. Genau das löste große Freude in der 23-Jährigen aus, die sie direkt mit ihren Fans teilen wollte.

Sie veröffentlichte einen sexy Schnappschuss im roten Bikini. Dazu schrieb die ehemalige „Bachelor“-Kandidatin: „Aiiii bald knacken wir die 860.000 bäääm. Danke euuuuch“. Und natürlich löste auch dieses Posting wieder einen Shitstorm aus.

 

 

 

 

Mit nackter Haut zu neuen Followern?

Direkt mal so ein Bild posten, damit man die 860k Marke knackt…

Mach ein Nacktfoto, dann hast du ganz schnell die Millionen geknackt!

Wer solch provokante Vorlagen bietet, muss auch mit Gegendruck rechnen. Das Bild hat nichts mit der Mitteilung zu tun.

Für die 860.000 zeigt sie sich im BH, für die 2 Millionen spätestens ganz nackt. Arme Frau! Wer sonst mit nichts glänzen kann, muss sich nackt machen!

Viele ihrer Follower lassen hierbei außer Acht, dass Angelina bereits Anfang des Jahres komplett alle Hüllen für den deutschen „Playboy“ fallen ließ. Und auch die Hobby-Designerin selbst versteht den ganzen Tumult um das Foto nicht: „Meineeeee Güte. Habt ihr alle noch nie Möpse gesehen? Wenn Frauen im Bikini sind ist ganz schlimm. Müsst euch im Schwimmbad auch immer so aufregen?“. Die gewünschte Aufmerksamkeit hat Angelina mit ihrem provokanten Posting definitiv erreicht.