Powered by

Angelina Jolie: Hungert sie fürs Sorgerecht?

Ein Insider: "Sie will der Welt zeigen, was Brad ihr angetan hat"

Mager-Masche: Um Brad Pitts, 54, Ruf zu schaden, nimmt Schauspielerin Angelina Jolie, 43, angeblich nur noch 500 Kalorien täglich zu sich.

Sorge um Angelina Jolies Gewicht

Knochige Schultern, eingefallene Wangen, Arme wie Streichhölzer: Aktuelle Fotos von Angelina Jolie versetzen Familie und Freunde der Schauspielerin in große Sorge. US-Medien zufolge soll die 43-Jährige derzeit sogar nur krankhafte 35 Kilo auf die Waage bringen! Setzt ihr der Scheidungskrieg mit Brad Pitt etwa so sehr zu?

Angelinas Umfeld widerspricht: Der Magerwahn sei ihre perfide Taktik, um Brad im Zuge des Scheidungskriegs in aller Öffentlichkeit schlechtzumachen!

 

Embed from Getty Images

 

Angelina & Brad: Der Scheidungskrieg wird immer schmutziger

Seit Monaten kämpft das einstige Traumpaar vor Gericht um das Sorgerecht für die gemeinsamen Kinder, die Schauspielerin hat dabei nach und nach an Ansehen verloren. Jetzt möchte sie ihren Ruf wiederherstellen!

Angelina hungert, um der ganzen Welt zu sagen: ‚Schaut, was Brad mir angetan hat!‘ Sie will als die Leidtragende gelten,

verrät ein Insider. „Sie isst lediglich ein paar Nüsse oder Trauben. Ansonsten nimmt sie nur literweise Kaffee und Wasser mit Zitrone zu sich. Sie sagt, ihr Aussehen sei die perfekte Waffe gegen Brad.“

Dazu inszeniert sie sich als fürsorgliche Mutter, zeigt sich ständig mit den gemeinsamen Kindern Maddox, 17,, Pax, 14,, Zahara, 13, Shiloh, 12, und den Zwillingen Vivienne und Knox, 10. „Ich bin so stolz auf die sechs“, betont Angie immer wieder. „Sie sind in dieser schweren Zeit so stark und mutig.“

 

Embed from Getty Images

Was verfolgt Angelina für einen Plan?

Alles Taktik, vermutet man in Hollywood-Kreisen:

Sie will als die gute Mutter rüberkommen, die bereit ist, ihr eigenes Leben für ihre Kinder zu geben.

Die perfekte Inszenierung! Und der Plan scheint teilweise sogar aufzugehen. Denn Brad machte seiner Ex erst vor Kurzem große Zugeständnisse, bat sie sogar um Vergebung.

Er hat ihr für alles, das in der gemeinsamen Ehe falsch gelaufen ist, vergeben, und er hat auch sie um Vergebung gebeten,

heißt es aus dem Umfeld der Hollywood-Stars. Er sei sich der positiven Seiten ihrer Beziehung durchaus bewusst. „Brad ist Angelina dankbar, dass sie die Kinder in sein Leben gebracht hat.“ Doch diese Schuldeingeständnisse reichen der 43-Jährigen offensichtlich nicht. Ist Angelina denn gar nicht klar, was sie ihren Kids mit dem skrupellosen Feldzug gegen ihren Vater antut?

 

Embed from Getty Images

Ihre Kinder leiden unter dem Trennungs-Zoff

Seit das einstige Hollywood-Traumpaar 2016 seine Trennung bekannt gab, war es nämlich vor allem der Nachwuchs, der unter dem Liebes-Aus zu leiden hatte. Allen voran: Papa-Kind Shiloh. Gleich mehrfach hatte sie Berichten zufolge ihre Mutter angefleht, sich mit Brad zu versöhnen, und den Wunsch geäußert, zu ihm ziehen zu dürfen. „Sie kann einfach nicht damit umgehen, ihren geliebten Papa nicht um sich zu haben“, weiß ein Insider.

 

 

Kürzlich soll auch Maddox seine Mutter bekniet haben, bei Brad wohnen zu dürfen. Sogar ein US-Gericht stellte klar, dass es das Kindeswohl gefährden könne, wenn man ihnen den Kontakt zum Vater verbiete. Der Beschluss: Angelina darf die Telefone ihrer Kinder nicht mehr kontrollieren und muss Treffen mit Brad erlauben. Seitdem gilt die Schauspielerin als die Böse im Sorgerechtsstreit. Da verwundert es kaum, dass Angelina jetzt jedes Mittel recht ist, um selbst als die Leidtragende gesehen zu werden. 

Text: Marc Bracht

Noch mehr Star-News liest du in der aktuellen IN - jeden Donnerstag neu!

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Wegen Scheidungskrieg: Angelina Jolie auf 35 Kilo abgemagert

Angelina Jolie: „Ich wünschte, Brad würde nicht existieren“

Brad Pitt: Drama um seine Eltern

 

Bist du Team Angelina oder Team Brad im Scheidungskrieg?

%
0
%
0