Angelina Jolie: Jetzt sperrt sie ihre Kinder ein!

Wird der sechsfachen Mutter alles zu viel? Sie hat die Kids nicht mehr im Griff...

Nach der Trennung von Brad Pitt, 53, ist Angelina Jolie, 42, alleinerziehende Mutter von sechs Kindern. Eine Verantwortung, die dem Hollywood-Star anscheinend zu viel wird. Sie greift nun zu drastischen Methoden, um ihre Rasselbande im Zaum zu halten...

Eigentlich ist Angelina Jolie als absolute "Über-Mutter" bekannt. Sie tut alles für ihre Kinder und kümmert sich eigentlich aufopfernd um ihre sechs Sprösslinge. Doch seit der Trennung von Brad Pitt sollen ihre Erziehungsmethoden immer verrückter werden.

Die Kinder sind rund um die Uhr eingesperrt

Ein Vertrauter erzählte dem Entertainment-Portal "RadarOnline" nun, dass die Hollywood-Diva versuche, ihre Kinder Maddox, 16, Pax, 13, Zahara, 12, Shiloh, 9, Knox, 9, und Vivienne, 9, mit Einkaufsbummeln und ausgefallenen Spielsachen und anderen Spielereien glücklich zu machen. Doch anscheinend springen die sechs darauf nicht an. Angie scheint nichts mehr im Griff zu haben. Weiter verrät die Quelle:

Die Wahrheit ist, dass sie verrückt werden, weil sie zuhause rund um die Uhr eingesperrt sind.

Angie versucht ihren Alltag mit den Kids alleine zu meistern, selbst Hilfe von ihrem Vater oder ihrem Bruder lehnt sie ab, sagt der Insider.

Nach der Trennung drehen die Kinder ab

Doch mit ihrem harten Durchgreifen soll die Leinwand-Schönheit angeblich nur auf ihre aufgedrehten Kinder reagieren, die nach der Trennung der Eltern verständlicherweise psychisch ziemlich durch den Wind sein sollen.

Diese Kinder haben sich sehr daran gewöhnt, die Welt zu bereisen. Aus einem Koffer zu leben war die Norm für sie. Jetzt ist es ein langweiliges Leben im Vergleich und sie drehen auf.

Auch ein Jahr nachdem sich ihre Eltern getrennt haben, sollen Maddox & Co. ihren Dad immer noch ziemlich vermissen. Das Sorgerecht ist immer noch Streitpunkt Nummer eins zwischen Angie und Brad. Bleibt fraglich, ob ihre Mama da mit ihren Erziehungsmethoden a la "Zuckerbrot und Peitsche" richtig liegt.

Melde dich beim OK!-Newsletter an und die Star-News kommen exklusiv zu Dir!