Angelina Jolie kauft Villa für 25 Millionen!

Will sie damit im Sorgerechtsstreit überzeugen?

Angelina Jolie, 41, führt gerade den wohl wichtigsten Kampf ihres Lebens! Nach der Scheidung von Brad Pitt, 53, führen die beiden immer noch einen Sorgerechtsstreit. Damit die Schauspielerin bessere Chancen hat, hat sie sich ein bescheidenes Zuhause gekauft oder auch eine Villa für 25 Millionen Dollar gekauft.

Eine Scheidung ist nie einfach, wenn Kinder involviert sind, dann wird es sogar richtig schwer. Bei Angelina Jolie und Brad Pitt haben gleich sechs Kinder, die von der Trennung ihrer Eltern beeinflusst werden. Maddox, Pax, Zahara, Shiloh, Vivienne und Knox bekommen zumindest ein luxuriöses Zuhause, denn Angelina Jolie hat sich gerade eine Villa für 25 Millionen Dollar gegönnt.

Angelina Jolie: Neue Villa ist 700qm groß

Das bescheidene Heim, in dem Angelina Jolie mit ihren Kindern in Zukunft wohnen möchte, hat sechs Schlafzimmer, zehn Badezimmer, ein Poolhaus, ein Gästehaus und natürlich einen Fitnessraum sowie eine eigene Bibliothek und einen Pool. Das Anwesen steht übrigens in Los Angeles, die Kinder würden also in ihrer gewohnten Umgebung groß werden. Damit kann Angelina Jolie bei den Sorgerechtsverhandlungen mit Sicherheit Pluspunkte sammeln.

Hilft es ihr beim Sorgerechtsstreit?

Angelina Jolie tut sich beim Sorgerechtsstreit um die sechs Kinder eigentlich nicht so schwer, wenn es um das Thema Sympathie geht, dann musste sie einiges einbüßen. Pluspunkte könnte die Schauspielerin aber sammeln, weil die Kinder jetzt in der Nähe ihres Vaters leben könnten und ein geteiltes Sorgerecht, beziehungsweise Besuche wären viel einfacher umzusetzen. Brad Pitt bleibt übrigens in dem ehemaligen Zuhause der Familie wohnen. Dieses hatte er vor einigen Monaten aufwendig entrümpelt und auch renoviert.