Angelina Jolie: Rache an Brad und Jennifer

Wann endet die Scheidungsschlammschlacht endlich?

Seit Monaten zögert Angelina Jolie, 44, die Scheidung hinaus. Jetzt setzte Brad Pitt, 55, ihr ein Ultimatum und wird damit wohl böse scheitern …

"Jetzt reicht es ihm"

Endlich nach vorne schauen. Für Brad Pitt ist das auch knapp drei Jahre nach der Trennung von Angelina Jolie nicht möglich. Unzählige Stunden saß er bei seinen Anwälten, bezahlte ihnen Millionen von Dollar, damit sie endlich die Scheidung durchbringen. Genützt hat ihm das alles aber so gut wie nichts.

Angelina kommt immer wieder mit neuen Forderungen. Bei Punkten, über die sie sich längst geeinigt hatten. Es ist wie ein Spiel für sie, aber Brad will da nicht mehr mitmachen,

sagt jetzt ein Insider und ergänzt:

Er war bislang sehr geduldig und ist während der Verhandlungen oft bis ans Limit seiner Geduld gegangen. Jetzt reicht es ihm.

Angelina Jolies Forderungen bringen Brad an seine Grenzen

Im Klartext heißt das: Der Oscar-Preisträger stellte einen Antrag beim Familiengericht. Darin, so ein Insider, fordert er ein endgültiges, zeitnahes Datum, bis zu dem Jolie die Papiere unterschrieben haben muss. Tut sie dies nicht, soll sie eine Geldstrafe bezahlen. Eine ziemlich verzweifelte Aktion. Denn in den USA ist es mit dem Recht ganz ähnlich wie in Deutschland.

 

"Es ist ihre Art, Rache dafür zu nehmen"

Will ein Partner sich partout nicht scheiden lassen, hat der andere ein dickes Problem. Und warum die Jolie es alles andere als eilig hat, ihre Unterschrift unter das Trennungsdokument zu setzen und stattdessen derzeit lieber als Sonderbotschafterin für die UN unterwegs ist, liegt auf der Hand.

Nach der Trennung hatte Brad ein paar schwere Monate, doch relativ schnell ging es ihm wieder super, das hat sie schwer getroffen,

sagt ein Insider:

Es ist ihre Art, Rache dafür zu nehmen, dass er sie so schnell überwunden hat.

Love-Reunion bei Jennifer und Brad?

Mit ihrer Verzögerungstaktik verhindert Angelina auch ganz bewusst ein Liebes-Comeback von Brad und Jennifer Aniston. Die Schauspielerin ist ihrem Ex in den letzten Monaten wieder nähergekommen, was natürlich auch Angelina mitbekommen hat. Freunde der "Friends"-Schauspielerin verraten, dass Jennifer zwar Schmetterlinge im Bauch habe, aber dennoch abwarten will, bis die Verhältnisse geklärt sind.

Solange Brad offiziell noch verheiratet ist, wird da nichts laufen,

erzählt die Quelle. Und das bleibt wohl auch so. Denn Brads Antrag wurde abgeschmettert. Das heißt, dass sich der Rosenkrieg noch bis zum 31. Dezember hinziehen könnte, mindestens. Erst dann wird über den weiteren Prozesshergang weiterverhandelt. 

Text: Lennard Klindworth

Noch mehr Star-News liest du in der aktuellen “IN - Leute, Lifestyle, Leben” - jeden Donnerstag neu am Kiosk!

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Brad Pitt: Angie, unterschreib endlich die Scheidungspapiere!

Jennifer Aniston: Rache an Angelina Jolie