Angelina Jolie: Scheidungs-Vereinbarung abgelehnt! Sie fordert mehr Geld von Brad Pitt

Die Hollywood-Schauspielerin traut sich nicht, den letzen Schritt zu wagen

Im September 2016 gaben Brad Pitt, 53, und Angelina Jolie, 42, die Trennung ihrer Ehe bekannt. Jetzt will der Schauspieler einfach nur noch die Scheidung hinter sich bringen. Doch Angelina ist mit der Scheidungs-Vereinbarung nicht einverstanden und lehnt sie ab!

Angelina Jolie & Brad Pitt - Scheidung auf Abwegen

Sie waren das Hollywood-Traumpaar schlechthin - Angelina Jolie und Brad Pitt. Kein Wunder, dass die Bekanntgabe ihrer Trennung im letzten Jahr für alle eine Riesenüberraschung war. In der Öffentlichkeit traten Brangelina stets als die perfekte Familie auf - ein Ehe-Aus unvorstellbar für alle Aussehenstehenden. 

 

 

Doch die Realität sieht oftmals anders aus - die Scheidung ist im vollen Gange. Und vor allem Brad will es einfach nur noch hinter sich bringen.

Angelina Jolie fordert mehr Geld

Das Vermögen des 53-jährigen Hollywood-Stars wird auf 250 Millionen Dollar geschätzt: „Und er ist bereit, die Hälfte davon zu geben“, so ein Insider gegenüber der amerikanischen „InTouch“. Das würde heißen, dass Angelina sage und schreibe 125 Millionen Dollar Scheidungsgeld bekommen würde - reicht ihr aber nicht! Denn trotz Brads Großzügigkeit lehnt Angie den Vorschlag ab. „Brad hat seinem Anwalt im Grunde gesagt, er solle Angie die Summe geben, die sie will - egal, wie viel, obwohl sie einen Ehevertrag haben“, so die Quelle weiter.

„Angie hat jeden einzelnen Vorschlag abgelehnt“

Brad ist sich sicher, dass die Oscar-Gewinnern mit ihrem Verhalten mehr Anteil am Sorgerecht für die sechs gemeinsamen Kinder gewinnen will. Und deshalb die Scheidungs-Vereinbarung ablehnt.

Angie hat jeden einzelnen Vorschlag, wie das Finanzielle geregelt werden soll, abgelehnt,

behauptet der Insider. Nicht zu verübeln, dass Brad nur noch frustriert ist:Es geht ihm nur um die Kinder. Dadurch, dass er Angie einen Großteil seines Vermögens gibt, werden die Kinder die Lebensqualität behalten, an die sie gewöhnt sind.“

„Brad und Angie geben jährlich mindestens eine Million für die Sicherheit ihrer Kinder aus“

Zwar hat Angelina mit gut 160 Millionen Dollar selbst mehr als genug Geld, doch Brad sieht es als seine Verantwortung an, seine Kinder weiter zu unterstützen, weil er auch während der 11-jährigen Beziehung und den zwei Jahren Ehe alle Familienausgaben bezahlt hat.

Brad und Angie geben jährlich mindestens eine Million für die Sicherheit ihrer Kinder aus, inklusive Leibwächtern. Die Kosten steigern sich, und Brad will weiterhin für diese Dinge zahlen. Er will auch, dass Angie all ihre humanitäre Arbeit machen kann, ohne sich über Finanzen sorgen zu müssen,

erklärt die Quelle gegenüber „InTouch“.

Angelina Jolie ist nicht bereit für die Scheidung

Von den Finanzen des Ex-Paares abgesehen, geht es letztlich um bittere Gefühle. Jolie deutet öffentlich immer noch an, Pitt wäre ein schlechter Vater und Partner gewesen. Angie ist einfach nicht bereit, die Scheidungspapiere zu unterschreiben, weil sie nicht bereit ist, wirklich mit ihrem Leben fortzufahren.”

Ob es vielleicht zu einem Liebes-Comeback kommen wird? Schön wär's...

Like OK! bei Facebook und verpasse keine Star-News!