Angelina Jolie: "Sie praktiziert jetzt sogar Voodoo-Rituale"

Dreht sie jetzt völlig durch?

23.09.2020 12:17 Uhr

Im Sorgerechtsstreit mit Brad Pitt, 56, greift Angelina Jolie, 45, jetzt zu seltsamen Mitteln ...

Wird Angelina Jolie jetzt verrückt? 

Hokuspokus fidibus, dreimal schwarzer Kater: Angelina Jolie soll sich der Magie verschrieben haben! Fauler Zauber kommt der sechsfachen Mutter allerdings nicht ins Luxus-Häuschen. Die Oscar-Preisträgerin gilt seit jeher als spirituell - und um im Sorgerechtsstreit mit Brad Pitt endlich einen Sieg zu erringen, geht sie jetzt auch magische Wege.

Denn wo Star-Anwälte und böse Gerüchte über ihren Ex nicht zum Erfolg geführt haben, sollen jetzt Tränke und Amulette helfen.

Sie hat einen Raum mit einem Altar und vielen Kerzen eingerichtet.  Angelina steht jeden Morgen vor vier Uhr auf und sitzt bis zum Sonnenaufgang im Kerzenlicht. Sie meditiert und stellt sich ihren Sieg vor,

wird eine Angestellte der Schauspielerin vom US-Portal "Micky.com" zitiert.

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

 

Magie soll ihr im Sorgerechtsstreit helfen

Während Schwaden von Räucherstäbchen durch die Luft wabern und leise entspannende Musik aus den Boxen klingt, soll Angelina, behangen mit einem Liebesamulett, Beschwörungsformeln murmeln und Zaubertränke brauen.

Um ihren Körper in shape zu halten, praktiziere die 45-Jährige in ihrer Hexenkammer außerdem eine alte Form des Yogas. Ihre Mitarbeiterin weiß:

Sie möchte damit ihre schöne und stählerne Ausstrahlung bewahren und verstärken und auf andere ruhiger und Respekt einflößender wirken.

Wenn’s hilft ...

 

    Text: Julia Liebing

Weitere spannende Geschichten von Prinz Harry über Kaia Gerber bis zu den Geissens liest du in der neuen “OK!” - jeden Mittwoch neu!

Bist du Team Brad oder Team Angie?

%
0
%
0