Angelina Jolie: Verlassen von wichtigster Verbündeter

Im Scheidungskrieg mit Brad Pitt steht sie nun ohne Unterstützung da

Im Scheidungskrieg von Angelina Jolie, 43, und Brad Pitt, 54, steht die Schauspielerin nun vor einer schweren Zeit: Ihre Anwältin Laura Wasser möchte den Fall abgeben. Der Grund? Angelina ist zu grausam.

Anwältin verlässt Angelina Jolie

Angelina Jolie soll demnächst von ihrer wichtigsten Verbündeten im Scheisungskrieg gegen Brad Pitt verlassen werden: ihrer Anwältin Laura Wasser. Wie das amerikanische Promi-Portal "TMZ" berichtet, dass Angelina zu grausam ist und die Beziehung von Brad Pitt zu den gemeinsamen Kindern zerstören möchte.

Die Anwältin der Stars

Laura Wasser ist eine der besten Scheidungsanwälte der USA und betreute unter anderem Britney Spears, Heidi Klum, Johnny Depp und Ryan Reynolds. Doch ihre Spezialität sind gemeinsames Sorgerecht und friedliche Einigungen in Scheidungsprozessen. Nicht gerade das, was Angelina Jolie im Kopf hat. 

Sie ist voller Wut und und ist lächerlich unverhältnismäßig 

erklärte ein Insider gegenüber "TMZ". Sie soll außerdem Probleme haben, sich zu beherrschen und schreie sich regelmäßig ihren Frust von der Seele. Deswegen zieht die Anwältin die Reißleine.

Der Scheidungskrieg nimmt kein Ende: hier mehr lesen!

Like OK! bei Facebook und verpasse keine Star-News

 

Artikel enthält Affiliate-Links