Powered by

Annemarie Carpendale: "Ja, man hasst mich!"

Die Moderatorin über Bodyshaming nach der Geburt ihres Sohnes

Annemarie Carpendale, 40, führt eine glückliche Ehe, hat ein süßes Baby zur Welt gebracht und auch kurz nach der Geburt einen toptrainierten Body. Genau deswegen wird die Moderatorin jetzt fies angefeindet. Wie sie darüber denkt, verrät Annemarie im IN-Talk.

Annemarie Carpendale: "Egal was man macht, es ist immer falsch"

"Angeberin, braucht wohl viel Aufmerksamkeit und Bestätigung. Traurig diese Person", schreibt eine Userin auf Annemarie Carpendales Instagram-Seite. Eine weitere pöbelt sogar: "Meiner Meinung nach bloß ‚fishing for compliments‘. Muss man das so raushängen lassen? Finde ich sehr problematisch in Zeiten von Essstörungen und Mobbing!" Der Grund für die Aufregung? Gerade erst sind die Moderatorin und Ehemann Wayne Carpendale, 41, zum ersten Mal Eltern geworden.

Während ihres Urlaubs am Gardasee postete die Neu-Mama dann Bikini-Fotos von sich. Fiese Dehnungsstreifen, schlaffes Bindegewebe und ein übermüdeter Blick? Fehlanzeige. Die 40-Jährige sieht rund zwei Monate nach der Geburt ihres ersten Sohnes besser aus als je zuvor. Und genau deswegen trifft sie aktuell das After-Baby-Bodyshaming. Ein neuer "Trend", für den Annemarie eine einfache Erklärung hat.

Egal was man macht, es ist immer falsch,

resümiert sie, als IN sie auf der Marc-Cain-Show im Rahmen der Berliner Fashion Week trifft.

Es gibt immer etwas zu meckern. Man ist zu groß, man ist zu klein, man ist zu dünn, man ist zu dick. Zu stark geschminkt, zu wenig geschminkt.

 

Annemarie: "Ja, man hasst mich sogar!"

Zwar möchte sich die Moderatorin die Kritik nicht allzu sehr zu Herzen nehmen, gibt dann aber doch zu: "Mittlerweile kann ich mich über Komplimente für meinen Körper gar nicht mehr so richtig freue. Ich hab ein Kind geboren, und danach war das Gewicht einfach wieder weg. Ich weiß, dass ich mich damit nicht beliebt mache. Ja, man hasst mich sogar." Den Wirbel um ihre Figur hat sie nicht kommen sehen:

Ich war schließlich immer fit, ich bin jeden Tag in der Schwangerschaft Fahrrad gefahren. Sogar noch am Tag der Geburt. Morgens gehe ich immer eine halbe Stunde auf den Stepper. Und wenn man schon immer ein fitter Mensch war, dann geht das einfach schneller.

 

Annemarie Carpendale: "So perfekt bin ich gar nicht"

Eine Tatsache, die wie ein Nährboden für fiese Hasskommentare ihrer Neider zu sein scheint. Um diese kritischen Stimmen endgültig zu besänftigen, gibt Annemarie dann doch noch lachend zu:

So perfekt bin ich gar nicht. Ohne Rouge und Concealer würde ich auch nicht so aussehen. Mein Leben ist aktuell ein bisschen auf den Kopf gestellt. Schließlich ist in unsere WG eine dritte Person eingezogen, die noch dazu ständig nach Essen verlangt und Beschäftigung möchte. Und lediglich viereinhalb Stunden Schlaf setzen dann auch mir zu ...

Text: Natalie Eichhammer

Noch mehr Star-News liest du in der IN - Leute, Lifestyle, Leben - jeden Donnerstag neu!

 

Like OK! bei Facebook und verpasse keine Star-News

Artikel enthält Affiliate-Links