Ariana Grande als „Hure“ beschimpft: Jetzt schlägt sie zurück!

Die Sängerin: "Auch Frauen können ihre Körper lieben"

Ariana Grande, 22, zeigt oft und gerne viel nackte Haut. Ob auf dem roten Teppich, auf Instagram-Schnappschüssen oder auch in ihren Musikvideos - Die Sängerin setzt auf jede Menge Sexappeal. So auch in ihrem aktuellen Clip zu "Dangerous Woman", in dem sie sich lasziv in schwarzer Unterwäsche räkelt. Eindeutig zu sexy, wenn es nach einem ganz bestimmten Facebook-User geht, der die 22-Jährige sogar übel beschimpft hat. Doch nicht mit Ariana! Die holte nun zum Gegenschlag aus und geigte ihrem Kritiker mal ordentlich die Meinung.

Fieser Diss auf Facebook

Oha, mit dieser krassen Reaktion hat Ariana Grande wahrscheinlich nicht gerechnet. Doch ihr Musikvideo zu ihrem neuen Song "Dangerous Woman" sorgte im Netz für ordentlich Aufregung. Der Grund? Einige Fans finden, dass sich die Sängerin zu verführerisch und sexy gibt.

Ein Facebook-User ging dabei mit seiner Meinung allerdings eindeutig zu weit. In einem fiesen Kommentar beschimpfte er Ariana tatsächlich als "Hure". Ein absolutes No-Go. Das kann auch eine kleine Entschuldigung am Ende des Kommentars nicht mehr gut machen:

Entschuldige die Unhöflichkeit, aber ich habe einfach nur die Wahrheit gesagt....SORRY

Ariana Grande: "Auch Frauen können ihre Körper lieben"

Doch solche fiesen Beleidigungen lässt sich eine Ariana Grande natürlich nicht einfach so bieten. Und so dauerte es gar nicht lange, bis die "Focus"-Interpretin mit einer knallharten Antwort um die Ecke kam und ihren Facebook-Hater damit mal ordentlich in die Schranken wies.

Wann werden Leute aufhören, sich angegriffen zu fühlen, wenn Frauen Haut zeigen und ihre Sexualität ausdrücken? Männer ziehen ihre Shirts aus und zeigen ihre Sexualität auf der Bühne, in Videos, auf Instagram, überall, wo sie nur wollen, zu jeder Zeit. Diese Doppelmoral ist so langweilig und anstrengend. Mit allem Respekt, es ist Zeit, dass du deinen Kopf aus deinem Arsch ziehst. Auch Frauen können ihre Körper lieben,

so die Sängerin. Und Recht hat sie! Nach diesem Gegenschlag dürfte es sich der Facebook-User wohl zweimal überlegen, bis er Ariana erneut runtermacht.

Seht hier ein Video zu Ariana Grande: