Ariana Grande: Diese geheimen Botschaften stecken im "thank u, next"-Clip

Das Musikvideo bricht unfassbaren YouTube-Rekord

Ariana Grande stellt im neuen Video zu Als Nachdem Jennifer Garner (r.) die Sängerin in ihrer früheren Rolle der Kirsten Dunst (r.) äußerte sich noch nicht zu Aris ikonischer Performance als Dieser Klassiker der 2000er darf selbstverständlich nicht fehlen: Zum Abschluss ließ es sich Ariana nicht nehmen, auch noch einmal als sie selbst aufzutreten.

In dem Musikvideo ihrer aktuellen Single "thank u, next" führt uns Ariana Grande, 25, zurück in die früheren 2000er. Doch abgesehen von der Hommage an Rom-Com-Klassiker wie "Girls Club - Vorsicht bissig", "Natürlich Blond", "Girls United" oder "30 über Nacht" sind noch viel mehr geheime Nachrichten in dem Clip versteckt ...

"thank u, next": über 90 Millionen Aufrufe bei YouTube

Der Song "thank u, next" ging bereits vergangenen Monat durch die Decke. Schon in der ersten Strophe lässt Ariana Grande kein gutes Haar an ihren Ex-Freunden und singt darüber, wie glücklich sie als Neu-Single ist. Am 30. November veröffentlichte die Sängerin das dazugehörige Musikvideo und das brach direkt den YouTube-Rekord: Innerhalb von 24 Stunden erlangte der Clip 46 Millionen Aufrufe. Inzwischen sind es schon über 90 Millionen Klicks.

Promi-Auflauf in Ariana Grandes Musikvideo

Der Clip wurde nicht nur von den Fans der Sängerin verbreitet, die "God is a woman"-Interpretin erhielt auch prominente Unterstützung. Reese Witherspoon und Jennifer Garner teilten der 25-Jährigen via Social Media ihre Freude mit und fühlten sich geehrt, dass Ari sich in ihre einstigen Filmrollen begab. Auch in dem Video spielen Promis mit, die du garantiert kennst:

Niemand Geringeres als Kris Jenner nimmt die Rolle der "Mrs. George" aus "Girls Club - Vorsicht bissig" ein. Kein Wunder, denn der selbsternannte "Momager" (ein Spitzname, der sich aus den Titeln "Mom" und "Manager" zusammensetzt) spielt sich quasi selbst.

Auch die originalen Schauspieler aus der Rom-Com, die 2004 veröffentlicht wurde, waren Teil der Produktion. Jonathan Bennett und Stefanie Drummond schlüpften in ihre einstigen Rollen "Aaron Samuels" und "Bethany Byrd".


©YouTube/Ariana Grande ; Jonathan Bennett und Stefanie Drummond.

Aris Freunde durften selbstverständlich auch in diesem Kunstwerk der Popkultur teilnehmen: Sänger Troye Sivan sowie ihre "Victorious"-Kollegen Matt Bennett und Elizabeth Gillies.


©YouTube/Ariana Grande ; (v.l.n.r.) Troye Sivan, Matt Bennett und Elizabeth Gillies.

Und auch "Natürlich Blond"-Star Jennifer Coolidge durfte nicht fehlen.


©YouTube/Ariana Grande ; Jennifer Coolidge.

Ariana Grande: Hängt sie noch an Big Sean?

Während der Popstar in der Rolle von "Regina George" - im Original gespielt von Rachel McAdams - durch ihr persönliches "Burn Book" blättert, werden aufmerksame Zuschauer versteckte Botschaften darin finden können. Angefangen bei Big Sean, mit dem die Sängerin acht Monate zusammen war:

So niedlich, so süß (Könnte den Sex noch immer bekommen), 

ist neben einem Foto der beiden zu lesen. Hofft Ariana etwa auf ein Liebes-Comeback? Jedenfalls würde sie den Rapper nicht mehr von der Bettkante stoßen.


©YouTube/Ariana Grande

Auf Ricky Alvarez' Seite befinden sich die Kommentare "guter Tänzer", "gute Zeiten, man" und "für immer Freunde".


©YouTube/Ariana Grande

Und auch für ihren Ex-Verlobten Pete Davidson findet der ehemalige Nickelodeon-Star nette Worte: "Ich werde dich immer lieben" und "Riiiiiiiiesen [Anm. d. Red., Penis]".


©YouTube/Ariana Grande

Wie ehrt sie Mac Miller?

Auf ihrem Twitter-Account erklärte Ariana, dass sie den verstorbenen Mac Miller bewusst nicht in das "Burn Book" integrierte, da er sich in dem Video neben ihrem Bett befinde. Im Clip blickt die 25-Jährige nur betreten zur Seite, als sie über den Rapper singt.


©YouTube/Ariana Grande

So promotet Ariana ihre neuen Singles

Im Original aus 2004 trägt Rachel McAdams ein Top mit dem Aufdruck "Ein bisschen dramatisch", doch Ari nutzt die Gelegenheit, um eine zukünftige Single mit dem Titel "Needy" zu promoten und änderte den Aufdruck unauffällig.


©YouTube/Ariana Grande, dpa ; Ariana Grande in Rachel McAdams' (r.) Rolle "Regina George".

Einen Ausschnitt dieses Liedes postete Ari schon auf ihrem Twitter-Account.

Und auch der anstehende Song "7 Rings" wird geschickt angekündigt: Das Nummernschild eines Porsche Cabrios trägt den Songtitel - außerdem bezieht sich der Titel auf die Freundschaftsringe, die die Sängerin mit ihren sechs besten Freundinnen teilt. 


©YouTube/Ariana Grande

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

{NEW} @arianagrande via Instagram Stories! ♡ #arianagrande #sweetener #thankunext

Ein Beitrag geteilt von Ariana Grande IG Stories (@arianaigstories) am

Ariana Grande übt Kritik an Donald Trump

In der Rolle der Jurastudentin "Elle Woods" liest die "One Last Time"-Interpretin ausgerechnet ein Buch zum Thema Migration- und Flüchtlingspolitik. Spielt sie damit etwa auf die aktuellen Geschehnisse an der US-amerikanischen Grenze zu Mexiko an? Tausende Mittelamerikaner sind momentan auf dem Weg Richtung USA. Doch US-Präsident Donald Trump warnt davor, jeden zurückzuweisen, der nicht zunächst in Mexiko einen Asylantrag gestellt hat.


©YouTube/Ariana Grande

 

Das komplette "thank u, next"-Video mit all seinen versteckten Botschaften kannst du dir hier selbst ansehen.

 

 

Shoppe hier den 2000er-Klassiker, den Ariana in ihrem Video nachspielt.

Wie gefällt dir das Video? Gib deine Stimme in unserem Voting unten ab.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Ariana Grande: Abrechnung mit ihren Ex-Freunden

Ariana Grande überrascht mit neuer Frisur

Ariana Grande & Pete Davidson: Aus Liebe wurde Hass

Was sagst du zum "thank u, next"-Clip?

%
0
%
0