Ariana Grande: Nutzt sie die Tragödie nur aus?

Schwere Vorwürfe gegen die Sängerin

Ariana Grande hat die Schnauze voll von den Anfeindungen im Netz und schlägt nun zurück. Der Rapper Mac Miller und Ariana Grande trennten sich im Mai 2018 freundschaftlich nach zwei Jahren Beziehung. Am 7. September wurde Mac Miller Tod in seiner Wohnung aufgefunden. Der Ex-Freund von Ariana Grande starb durch Herzstillstand, herbeigeführt durch eine Überdosis aus dem Schmerzmittel Fentanyl sowie Kokain und Alkohol.

Harte Zeiten für Ariana Grande, 25. Während sie selbst den Tod von Mac Miller, †26, noch nicht verarbeitet hat, muss sie sich auch noch mit den Anschuldigungen seiner Fans herumärgern.

Ariana Grande wird zur Zielscheibe

Ariana Grande steht im Kreuzfeuer der Kritik. Fans werfen der Sängerin vor, den Tod von Mac Miller für persönliche Zwecke zu nutzen. Als die Sängerin an Thanksgiving ein Bild ihres verstorbenen Ex-Freundes mit den Worten Du wirst vermisst postete, ging ein Twitter-User auf die Barrikaden. Er kommentierte:

Sie schlachtet diesen Sch*** aus.

Die 25-Jährige ließ sich diesen Vorwurf nicht gefallen, konterte aber ausgesprochen erwachsen:

Ich bete, dass du so etwas nie durchmachen musst, und schicke dir Frieden und Liebe.

 

 

„Es macht mit Angst“

Viele Fans des Rappers geben Ari die Schuld an seinem Tod. Sie sind sich sicher, dass die Trennung ihm das Herz gebrochen habe. Seitdem muss sich der ehemalige Teenie-Star mit Hasskommentaren im Netz herumschlagen. Dagegen wehrt sich die „Thank U, Next“-Interpretin nun mit einem emotionalen Statement:

Manches von der Sch****,  die ich hier lese, macht mir echt Bauchschmerzen. Es macht mir Angst, wie manche Leute denken und ich kann diese Welt oft nicht leiden. Wenn wir nur mitfühlender und freundlich miteinander umgehen könnten. Das wäre geil.

 

 

Die Sängerin trauert auf ihre Weise

Ironischerweise warfen die Fans von Mac Miller ihr kurz nach seinem Ableben sogar vor, dass sie nicht sofort öffentlich reagierte. Die 26-Jährige möchte sich aber nicht von Fremden vorgeben lassen, wie sie mit ihrer Trauer umgehen soll. Ari stellt klar:

Alles, was ich fühle, ist aufrichtig und sicher. Alles, was ich tue, ist echt und ehrlich. Es gibt kein richtig oder falsch in dieser Zeit. 

Diese Artikel darfst du nicht verpassen: 

Ariana Grande & Pete Davidson: Schmutzige Sex-Beichte

Ariana Grande: Skandal nach der Trennung

Ariana Grande & Pete Davidson: Gerüchte um den wahren Trennungsgrund