Ausstieg? Dakota Johnson: Angst vor „Fifty Shades of Grey“-Fortsetzung

Die Schauspielerin spricht über die Verfilmung von „Fifty Shades Darker“

Dakota Johnson hatte Angst vor der Beim Filmfest in Venedig präsentiert Dakota Johnson ihren neuen Film Kehrt Dakota Johnson mit ihrem Kollegen Jamie Dornan für die

Die Schlagzeilen über die Fortsetzung von „Fifty Shades of Grey“ überschlugen sich, seitdem der erste Teil im Kino zu sehen war. Ob Dakota Johnson, 25, und ihr Filmpartner Jamie Dornan, 33, auch bei dem Sequel vor der Kamera stehen werden, blieb lange umstritten. Nun erklärt die Schauspielerin selbst in einem Interview, wie es um die Fortsetzung bestellt ist.

Wechsel im Filmteam

Die Fans bangen, dass die 25-Jährige nicht mehr im zweiten Teil die Rolle der „Anastasia Steele“ verkörpern wird und auch Johnson selbst räumt ihre Zweifel ein, nachdem es auch bei der Filmcrew Wechsel gab, nachdem Regisseurin Sam Taylor-Johnson im März das Filmteam der Romanverfilmung verließ. Ihren Platz nimmt nun James Foley ein. Im Interview mit „Empire" erklärt Dakota:

„Es gab einen Moment der Angst"

„Es gab einen Moment der Angst, weil ich nicht wusste, wie es werden wird. Ich hatte Erfahrung mit Sam [Taylor-Johnson] und dann war das plötzlich alles weg. Jetzt bin ich aufgeregt. Ich denke, James ist ein talentierter Filmemacher."

Zudem glaubt Dakota Johnson, dass Foley frischen Wind in die Dreharbeiten bringen könnte:

Wie oft hast du schon die Möglichkeit, etwas mit den selben Leuten neu zu beleben und ihm dabei einen anderen Dreh verpassen?

Johnson bleibt den Fans also auch im nächsten Teil erhalten, und wie der neue Dreh aussehen wird, antwortet sie:

Ihr werdet es sehen, wenn der Film rauskommt.

Kinostart 10. Februar 2017

Fifty Shades Darker“ soll am 10. Februar 2017 in die Kinos kommen. Bis dahin wird den Johnson-Fans die Zeit des Wartens mit ihrem neuen Film „A Bigger Splash“, den sie am Wochenende beim Filmfestival in Venedig präsentierte, versüßt.