Auweia! George Clooney ging betrunken zum Casting

Der Schauspieler gibt zu, vor einem Vorsprechen zu tief ins Glas geschaut zu haben

Auch eine Hollywood-Größe wie George Clooney, 54, musste in seiner beruflichen Laufbahn einige Rückschläge einstecken. Im Interview mit der britischen Ausgabe der OK! verriet der Schauspieler jetzt, dass er sich wegen eines Vorsprechens für eine Rolle in "Dracula" absichtlich betrunken hat. Jedoch ist die Situation zu Ungunsten des "Tomorrowland"-Stars ausgegangen...

Ich erinnere mich, sehr schlecht bei Castings gewesen zu sein ,

gestand Clooney im Gespräch.

"Ich dachte, es sei eine gute Idee, mich vor dem Casting zu betrinken"

Ich sprach einmal bei Francis Ford Coppola für die Rolle eines Betrunkenen in 'Dracula' vor. Ich dachte, es sei eine gute Idee, mich vor dem Casting zu betrinken, um die Rolle zu bekommen.

Doch heute weiß der 54-Jährige, dass er damals falsch gehandelt hat. Auch die Rolle hat er schließlich nicht bekommen. Die ganze Sache sei ziemlich schnell aufgeflogen: Coppola habe Clooneys Agenten angerufen und ihm erzählt, dass er im betrunkenen Zustand vorgesprochen hatte.

Peinlicher Moment beim "Hail Ceasar"-Dreh

Obwohl Clooney heute auf eine 30-jährige erfolgreiche Karriere in der Filmbranche zurückblicken kann, sind ihm eine Reihe peinlicher Erlebnisse im Gedächtnis verblieben. Einer dieser Momente habe sich erst kürzlich bei seinen Dreharbeiten zu dem aktuellen Film "Hail, Ceasar" ereignet.

Ich liebte es, den Rock und die Sandalen anzuziehen. Das einzige Problem ist, dass man wegen all' der Riemen schlimme Bräunungsstreifen bekommt. Ein paar Mal während der Hauptproben dachte ich, dass das das Ende meiner Karriere ist ,

erinnerte sich der Mann von Amal Clooney schmunzelnd.