Avicii (†28): Todesursache geklärt!

Nach Abschluss der Autopsie meldete sich nun die Polizei zu Wort

Auch drei Tage nach dem überraschenden Ableben von Star-DJ Avicii (†28) sind Fans weltweit noch immer fassungslos. Um die Todesumstände des Musikers ranken sich viele Gerüchte. Nun gab es ein erstes Statement der Polizei, nachdem die Autopsie abgeschlossen wurde.

Avicii: Wurde ihm sein Party-Lifestyle zum Verhängnis?

Es war die Schocknachricht des Tages am vergangenen Freitag, 20. April: Mit nur 28 Jahren wurde DJ Avicii, alias Tim Bergling, tot in einem Hotelzimmer in Maskat, der Hauptstadt des Oman, aufgefunden. Was genau zum plötzlichen Ableben des „Wake Me Up“-Interpreten führte, ist bis jetzt unbekannt. Viele Fans vermuten sein exzessives Partyleben hinter dem frühen Tod.

Dass Avicii durch seine Touren rund um die Welt und einen damit verbundenen, hohen Alkoholkonsum krank wurde, ist kein Geheimnis. Der 28-Jährige litt unter einer Entzündung der Bauchspeicheldrüse, 2014 mussten ihm die Gallenblase und der Blinddarm entfernt werden. Seine gesundheitlichen Beschwerden waren auch einer der Gründe, warum sich der DJ 2016 zurückzog und das offizielle Ende seiner Live-Auftritte verkündete.

 

Embed from Getty Images

 

Die Polizei schließt ein Tötungsdelikt aus

Laut des schwedischen TV-Senders „SVT“ gebe es nach Abschluss der Autopsie keinen Zweifel an der Todesursache von Avicii. Allerdings werde diese auf Wunsch der Familie von Tim Bergling nicht an die Medien weitergegeben. Ein Tötungsdelikt könne ausgeschlossen werden.

Wir haben alle Informationen und Details zu diesem Fall ermittelt und wir können mit Sicherheit sagen, dass es keine Anzeichen eines Verbrechens gibt,

so ein Polizeisprecher.

Nähere Informationen sind bisher leider nicht bekannt.

 

 

 

Like OK! bei Facebook und verpasse keine Star-News

Artikel enthält Affiliate-Links