Avicii (†28): Vater bricht sein Schweigen

"Nichts weist darauf hin, dass er es geplant hat"

Auch ein Jahr nach dem Tod von Star-DJ Avicii (†28) bleiben viele Fragen offen und die Todesursache des schwedischen Musikers weiter ungeklärt. Jetzt sprach sein Vater offen über den Tod und brachte neue traurige Details ans Licht.

Nach dem Tod von Star-DJ Avicii (†28) spricht jetzt sein Vater

Es ist immer noch ein unfassbarer Schock für die Musikwelt: Am 20. April 2018 fand man Tim Bergling, der besser unter seinem Künstlernamen Avicii bekannt war, leblos im Oman. Der 28-Jährige soll Suizid begangen haben. Auch wenn inzwischen schon ein Jahr seit dem Tod des schwedischen Star-DJs vergangen ist, bleibt die genaue Todesursache noch immer ungeklärt. Jetzt brach allerdings der Vater des Musikers, Klas Bergling, in einem Interview mit der "New York Times" sein Schweigen und sprach offen über den plötzlichen Tod seines erfolgreichen Sohnes. Damit brachte er auch ganz neue traurige Details ans Licht:

Es gibt keinen Brief. Nichts weist darauf hin, dass er [Avicii, Anm. d. Red.] es geplant hat,

verriet der Vater des DJs, der sich den unerwarteten Tod seines Sohnes Tim nicht erklären könne. Über eine mögliche Todesursache, die in Frage kommen könnte, wollte Klas nicht sprechen.  

 

 

So verarbeiten die Eltern den Verlust ihres Sohnes

Unsere Familie ist wirklich traumatisiert. Wir wollen Frieden,

bat Aviciis Vater Klas auch nach dem ersten Todestag des DJs um mehr Zeit und Ruhe. Um den tragischen Verlust ihres Kindes verarbeiten zu können, nehmen sich Klas und seine Frau regelmäßig sogenannte "Tim timeouts", um von der aktuellen Situation etwas Abstand nehmen zu können. Außerdem sei es hilfreich, das Wort "Selbstmord" laut auszusprechen. Das habe Klas nach eigenen Aussagen lange Zeit nicht über die Lippen gebracht.

 

 

In der Musik bleibt uns Tim alias Avicii allerdings für immer erhalten. Im Juni 2019 wird ein neues Album erscheinen mit dem einfachen, aber so vielsagenden Titel "Tim". Darin sind Songs zu hören, an denen der Star-DJ noch bis kurz vor seinem Tod arbeitete. Die Entscheidung zur Veröffentlichung dieser neuen Lieder traf sein Vater Klas, der Aviciis Nachlass verwalte. Ein erster Vorgeschmack erschien bereits mit der Single "SOS" in Zusammenarbeit mit Sänger Aloe Blacc, 40.  

Diese Artikel könnten dich ebenfalls interessieren:

Avicii (†28): Mit diesen Worten rührt sein bester Freund zu Tränen

Avicii: Also doch! Trank er sich in den Tod?

Themen