Der Bachelor 2018Der Bachelor 2018

„Bachelor“ Daniel Völz: „Ich ging Yeliz gefühlt am Arsch vorbei“

Jetzt bricht der Rosenkavalier sein Schweigen zum Ohrfeigen-Eklat

Trotz Kuss gab es von Bachelor Daniel Völz, 32, für Kandidatin Yeliz Koc, 24, in der fünften Episode keine Rose. Das ließ die Hannoveranerin so nicht auf sich sitzen und verabschiedete sich mit einer schallenden Ohrfeige. Zu Recht? Daniel schildert nun seine Sicht der Dinge …

Eine Bachelor-Klatsche für Daniel Völz

Seit der gestrigen Episode von „Der Bachelor“ (Mittwoch, 7. Februar) ist es das Gesprächsthema Nr. 1: Yeliz Koc verabschiedete sich mit einer Backpfeife von Daniel Völz und wird damit definitiv in die Geschichte der RTL-Kuppelshow eingehen.

Der Abgang der 24-Jährigen wird heute heiß diskutiert: War die Ohrfeige gerechtfertigt, oder hat Yeliz schlichtweg überreagiert?

Zumindest ist es nachvollziehbar, dass die Hannoveranerin von Daniels Entscheidung überrascht und enttäuscht war, schließlich waren sich die Zwei bei einem Einzeldate sehr nahe gekommen und hatten sich geküsst. Und das, obwohl der Rosenkavalier noch während des Dates im Interview offen bekundet hatte von Yeliz „abgeturnt zu sein. Der Grund: Sie hatte offen und ausführlich über ihren letzten Ex-Freund gesprochen. Daniel ging diese Tatsache gehörig gegen den Strich - aber warum dann der Kuss?

Gegenüber „InTouch“ versucht sich der Bachelor nun zu erklären:

Es drehte sich wirklich nicht um uns oder sie, sondern um ihren Ex-Freund. Dass ich dabei war, ging ihr aber gefühlt am Arsch vorbei.

Daniel gibt an, er habe Yeliz geküsst, um den Fokus wieder auf das Hier und Jetzt und auf sich zu lenken. Leider ohne Erfolg: „ICH habe SIE geküsst. Zurückgeküsst hat sie jetzt nicht großartig.


(© MG RTL D) Alle guten Dinge sind 5! Daniel knutschte auch Yeliz, anschließend schickte er sie nach Hause ... 

Aber auch sonst scheint die Chemie zwischen den beiden TV-Singles nicht wirklich gestimmt zu haben. Im Interview verrät Daniel weiter:

Sie hat gefühlt in der ganzen Zeit nur dreimal gelächelt. Und nicht immer meinetwegen. Dabei habe ich alles getan, um sie dazu zu bringen. Am Ende kam ich daher zu dem Schluss: Sie steht einfach nicht auf mich.

Yeliz: „Ich bereue gar nichts

Und wie beurteilt Yeliz die Situation im Nachhinein?

Ich war über mich selbst überrascht, weil ich mich so nicht kenne. Aber ich bereue gar nichts, in dem Moment war meine Gefühlslage einfach so,

so die ehemalige Kuppel-Kandidatin gegenüber „InTouch“.


(© MG RTL D) Dass Yeliz sich mit einer Backpfeife von Daniel verabschieden würde, hätte sie wohl selbst nie gedacht.

Die brünette Beauty hätte sich von dem TV-Macho eine andere Reaktion gewünscht:

Anstatt mir dort Komplimente zu machen, hätte er mir ruhig sagen können, dass er das Gefühl hat, der Funke würde nicht überspringen. Stattdessen überraschte er mich mit einem Kuss. Ich hätte es fair gefunden, wenn er über seine Bedenken mit mir gesprochen hätte, anstatt mir falsche Hoffnungen zu machen.

DAS sagt Favoritin Carina Spack zum Ohrfeigen-Eklat!

Nicht nur Daniel, auch Yeliz' Ex-Konkurrentinnen zeigten sich geschockt von ihrem knallharten Abgang


(© MG RTL D) Carina dürfte bereits mehrere Einzeldates mit Daniel verbringen und gilt als eine der klaren Favoritinnen.

Carina Spack, 21, die noch immer im Rennen um die letzte Rose ist, nimmt Daniel gegenüber OK! in Schutz:

Die Ohrfeige von Yeliz finde ich immer noch nicht in Ordnung. Meiner Meinung nach gehört sich so etwas für eine Frau nicht, egal was vorher vorgefallen ist. Natürlich hat er ihr Hoffnungen gemacht und sie geküsst. Das ist meiner Meinung nach auch nicht in Ordnung, weil es auf mich den Eindruck gemacht hat, als hätte seine Entscheidung schon vor dem Kuss festgestanden. Trotzdem erhebt man deswegen nicht seine Hand gegen jemanden, egal ob Mann oder Frau.

Findest du Yeliz’ Ohrfeige gerechtfertigt? Stimme unten ab!

 

Folge uns bei Instagram und sei hautnah bei OK! dabei

Findest du Yeliz hat richtig reagiert?

%
0
%
0