Der Bachelor 2018Der Bachelor 2018
Powered by

„Bachelor“-Kandidatinnen packen aus: „Es ist die Hölle“

So krass ist die psychische Belastung hinter den Kulissen wirklich!

Zicken-Zoff in Miami! Warum ticken die Kandidatinnen bloß so aus? IN enthüllt, wie schlimm es in der „Bachelor“-Villa wirklich zugeht …

Zickenzoff und Psycho-Terror beim „Bachelor"

Mondänes Anwesen mit XL-Pool, Zimmer mit begehbaren Kleiderschränken - ein wahr gewordener Mädchentraum. Doch statt das Luxus-Leben unter der Sonne Floridas zu genießen, startete bei „Der Bachelor“ ein Zicken-Zoff, gegen den „GNTM“ wie eine katholische Mädchenpension wirkt. Die größten Giftspritzen in der Schlangengrube: Lina, 23, Janina Céline, 22, Janine Christin, 22, und Kristina, 24.


(© MG RTL D / Arya Shirazi) Kristina, Janine Christin, Janina Celine und Lina (v. l. n. r.)

Sorry, aber vom Aussehen ist das eine Katastrophe“, motzt Lina über Busen-Feindin Carina, 21, beispielsweise. Janina Céline wird als „Wischmob“ verhöhnt und haut ihren Mistreiterinnen Sprüche wie Lass dir erstmal Brüste wachsen um die Ohren. „Halt’s Maul“, „Halt du doch die Fresse“ und sogar billige Fo*** hallte es beim spätabendlichen Streit-Showdown kürzlich durch die Villa.

So extrem wie in dieser Staffel sind die Kandidatinnen noch nie aufeinander losgegangen. Das grenzt schon an Mobbing, finden viele Fans. Inzwischen haben sich um Kristina und Janine Christin zwei Grüppchen gebildet – kein Team lässt ein gutes Haar an dem anderen. Kein Wunder, dass hinter den Kulissen auch mal bittere Tränen fließen ...

Denn bei den Ladys liegen die Nerven blank. Doch angeblich nicht nur, weil jede die letzte Rose von Daniel Völz, 32, so dringend will. IN weiß, warum die Kandidatinnen durchdrehen: Im Hintergrund ziehen offenbar noch andere die Strippen – und befeuern den Zoff unter den Mädels zusätzlich ...

Melanie Müller: „Es ist wie ein Gefangenenlager"


(© RTL) Melanie Müller (Staffel 3, 2013, Jan Kralitschka)

Im IN-Talk packen Ex-Kandidatinnen jetzt über die Zustände während der Dreharbeiten aus!

Es ist wie ein Gefangenenlager. Das Eingesperrtsein zehrt an den Nerven. Es ist die Hölle,

enthüllt die frühere Finalistin Melanie Müller, 29.

Janika Jäcke: „Man steht von morgens bis abends unter Druck und Beobachtung"


(© RTL) Janika Jäcke (Staffel 7, 2017, Sebastian Pannek)

Janika Jäcke, 27, Teilnehmerin der vorherigen Staffel, stimmt ihr zu: „Von Luxus-Urlaub kann keine Rede sein, man steht von morgens bis abends unter Druck und Beobachtung. Das ist schon eine psychische Belastung.

Was der Zuschauer nicht ahnen kann und die Mädels zur Weißglut bringt: 

Es kristallisiert sich ziemlich schnell raus, wer die Favoritin ist. Daraufhin haben alle ihre Krallen ausgefahren,

verrät Janika.

Svenja, 22, die in der aktuellen Staffel momentan die Dating-Tabelle anführt, steht deshalb unter Dauerbeschuss. Die redet immer nur über ihre Intimpiercings, über ihre 20 Gangbangs, stänkert die Konkurrenz. Ob TV-Womanizer Daniel ahnt, dass ausgerechnet seine Dating-Queens zu Opfern geworden sind? Denn auch Carina, die einige Komplimente seinerseits einheimste, wird heftig gemobbt. Ja, sie passt so zu einem Zuhälter, pesten Janet, 24, und Lina.

Und noch mehr Mädels müssen in der Zicken-Hölle ordentlich leiden: Denn in der dritten Nacht der Rosen platzten noch zwei Sex-Bomben in den Rosenkrieg! Lina zischte über die Neuankömmlinge Christina, 28, und Samira, 24: „Sind das jetzt gekaufte Stripperinnen oder was?“ und lässt an Samira, u.a. wegen ihrer „schlechten Extensions“, kein gutes Haar.

Dany Michalski: „Natürlich wird auch von außen eingewirkt"


(© RTL) Dany Michalski (Staffel 4, 2014, Christian Tews)

Hinter solchen Aktionen könnte auch knallhartes Kalkül der Show-Verantwortlichen stecken. Model Dany Michalski, 42, die einst um Christian Tews, 37, buhlte, macht deutlich: 

Natürlich wird auch von außen eingewirkt, indem man etwas Unerwartetes beisteuert, wie plötzlich die beiden Neuen reinzuwerfen oder dieselbe Person zweimal hintereinander zu daten.

Doch es gibt noch weitere Faktoren, mit denen für explosive Stimmung und Dauer-Alarm gesorgt wird.

Faktor 1: Entzug!

Janika: „Kein Handy, kein Buch, kein TV. Es ist darauf ausgelegt, dass man sich mit den anderen austauscht und so Konflikte entstehen. Man verblödet da zum Teil vor Langeweile.

Faktor 2: Isolation!

Rückzug ist kaum möglich, denn: „Du musst ja präsent sein während der ewigen Warterei“, so Melanie. Dazu kommt Heimweh: „Man ist psychisch sehr angekratzt nach sechs Wochen, wenn man kaum Kontakt zur Familie hat.

Faktor 3: Figur-Frust!

Es gibt eine eigene Köchin“, verrät Melanie. „Die macht super Essen, so dass alle echt zunehmen.

Faktor 4: Alkohol!

Janika erzählt: „Es ist viel Alkohol im Spiel. Das macht die Mädels lockerer und da wird dann auch das Mundwerk bösartiger und redegewandter.“ Und Melanie ergänzt: „Irgendwann bleibt nur der Griff zur Flasche. Du bist praktisch drauf angewiesen. Wir haben uns abgefüllt.

Faktor 5: Penetrantes Ausfragen!

Melanie erinnert sich: „Die Interviews sind provokativ, ständig wird gefragt: ‚Was lief mit der und der? Da passierte doch bestimmt was ... Was würdest du dann machen?‘ Da spinnt man sich im Kopf die wildesten Sachen zusammen ... Wenn man sich verliebt hat, wie ich, kann das zermürbend sein.“ 

Produzenten und Sender steuern offenbar die meisten Szenen, um für Unterhaltung zu sorgen. Aber: Die Mädchen sind von Natur aus zickig, deswegen wurden sie gecastet, weiß Dany Michalski. Auch Janika bestätigt: „Keine gönnt der anderen was. Ohne Streit und Eskapaden wäre es langweilig. Es ist ja eine Show!“ Ob Lina, Carina & Co. wissen, wie ihnen geschieht? 

Dany sagt auch:

Selbst mir, obwohl ich viel erfahrener war und das Business schon kannte, schlug die sehr außergewöhnliche Situation, die von außen kontrolliert wurde, aufs Gemüt, da ich bisher immer Kontrolle über mein eigenes Leben hatte.

Klingt, als würden auf die Ladys noch viele harte Wochen zukommen ...

Text: Bea Peters

Melde dich beim OK!-Newsletter an und die Star-News kommen exklusiv zu Dir!