"Bachelor" Sebastian Preuss: Sekten-Skandal

Ist er Mitglied einer dubiosen Kirche?

Mit seinem verstaubten Rollendenken bringt Der Bachelor Sebastian Preuss, 29, viele Fans gegen sich auf. OK! enthüllt, was möglicherweise dahintersteckt ...

Ist Sebastian Preuss in den Fängen eines Gurus?

Ladys, ihr müsst stark bleiben! Kein Bachelor war jemals so umstritten wie Ex-Knacki und Flirt-Monster Sebastian Preuss. Jetzt kommt es für die Kandidatinnen noch dicker. Ein Post auf seinem Instagram-Account zeigt: Das TV-Gesicht scheint Sympathisant der umstrittenen Hillsong Church zu sein. Das Bild zeigt den Münchner zusammen mit seiner Mutter und zwei Kids im Auto und wurde mit dem Hashtag #hillsong versehen.

 

 

Bei den liebeshungrigen Teilnehmerinnen müssten die Alarmglocken läuten – denn die Kirche, die vor allem in den Staaten super populär ist, hat extrem fragwürdige Werte.

Sie steht beispielsweise Homosexualität kritisch gegenüber. Das ließ Gründer Brian Houston durchblicken, rechtfertigte sich nach zahlreichen Protesten aber mit dem Statement: "Wenn du schwul bist, bist du in der Hillsong-Kirche willkommen? Natürlich!" Die Möglichkeit, eine aktive Führungsrolle übernehmen zu können, sprach er Gay Guys jedoch ab. Es sind provokante Regeln eines Mannes, dessen Vater Frank Houston tief im Sumpf steckt. Er soll mehrere Jungen missbraucht haben!

 

 

"Mir ist sehr wichtig, dass meine Partnerin für den Mann da ist"

Brians Ansichten sind jedenfalls von vorvorgestern, er verurteilt die wilde Ehe und drängt seine Mitglieder vor den Altar. Prominentes Beispiel: Justin und Hailey Bieber, die nur auf Druck des amerikanischen Pastors Carl Lentz geheiratet haben sollen. Auch Stars wie Selena Gomez, Chris Hemsworth und Kourtney Kardashian sind treue Anhänger der Kirche – und spenden Unsummen!

 

 

Angeblich wirbt die Glaubensgemeinschaft aus Geldgründen besonders um gut betuchte und prominente Schäfchen. Nicht auszuschließen, dass die US-Stars sich von Hillsong ausnehmen lassen! Auch Normalo-Anhänger werden gern zur Kasse gebeten – auf der Hillsong-Website steht ein großes Angebot an Merchandise-Artikeln zur Verfügung. Und Gleichberechtigung scheint auch ein Fremdwort zu sein: Brians Schwiegertochter Esther Houston sagt schon gebrainwasht:

Ich denke nicht, dass Männer und Frauen sich auf einer Stufe befinden können.

Bachelor Sebastian scheint davon nicht abgeschreckt zu sein. Er lässt ja selbst Macho-Sprüche à là "Mir ist sehr wichtig, dass meine Partnerin für den Mann da ist" los! In der Show bestätigte er: "Für mich ist Glaube schon wichtig. Da kann ich an etwas festhalten. Danach habe ich mein Leben gerichtet."

Text: Yasmin Konken

Noch mehr Star-News - von Heidi Klums fiesem Verrat an Conchita Wurst, bis hin zum verheimlichten Familien-Drama bei Sarah Connor - liest du in der aktuellen OK! - jeden Mittwoch neu!

 

Diese Artikel könnten dich ebenfalls interessieren:

Selena Gomez: Gefangen in der Sekten-Hölle?

Justin & Hailey Bieber: Baby-Zoff