Barbara Weldens bricht auf der Bühne zusammen und stirbt

Die Sängerin wurde nur 35 Jahre alt

Barbara Weldens, ✝35, verstarb während eines Auftrittes auf der Bühne. Ein Unfall führte zu einem Herz- und Atemstillstand bei der aufstrebenden Sängerin, erst im letzten Jahr hatte sie ihr Debütalbum veröffentlicht.

Mit 35 Jahren stand Barbara Weldens gerade am Anfang ihrer Karriere, bei dem "Léo Ferré"-Festival stand sie gerade auf der Bühne und sang, als sie zusammenbrach und starb. Bei dem tragischen Ereignis handelt es sich um einen Unfall, der sie das Leben kostete. Sie sang in einer Kirche in Gourdon, in Südfrankreich, als sie einen tödlichen Stromschlag erlitt.

Unfalltod während des Konzerts

Die französische Zeitung "La Depeche" berichtet, dass die Sängerin auf eine vermutlich defekte elektronische Vorrichtung stieg. Sie war barfuß, erlitt deswegen einen tödlichen Stromschlag.

Sie fiel von der Bühne und den Zuschauern vor die Füße. Keiner glaubte es, alle dachten, das sei noch Teil der Show,

berichtet einer der Organisatoren. Doch es ist viel dramatischer, als das Publikum annimmt, denn die Sängerin ist sofort tot, sie erlitt einen Herz- und Atemstillstand.

Barbara Weldens stand am Anfang ihrer Karriere

Nach dem tragischen Ereignis wurde der letzte Tag des Festivals abgesagt. Barbara Weldens stand noch am Anfang ihrer Karriere, hatte im letzten Jahr ihr erstes Album "Le Grand H de l’Homme" veröffentlicht. Sie galt als aufstrebende Künstlerin in Frankreich, schrieb ihre Songs selbst. Das Konzert bei dem Festival sollte das erste ihrer Sommertournee werden.

Like OK! bei Facebook und verpasse keine Star-News