Bastian Yotta: Er sollte umgebracht werden!

Auf den Ex-Dschungelcamper sollen Anschläge verübt worden sein

Wochenlang fehlte von Bastian Yotta jede Spur, denn der 43-Jährige war untergetaucht. Der dramatische Grund: Der Protz-Millionär erhielt Morddrohungen!

Ist Bastian Yotta in Lebensgefahr?

Bangt Bastian Yotta um sein Leben? Lange fragten sich Fans, was es mit dem mysteriösen Verschwinden des 43-Jährigen auf sich hat. Mehrere Wochen war der ehemalige Dschungelcamp-Kandidat wie vom Erdboden verschluckt, bis er sich vor wenigen Tagen endlich im Netz zurückmeldete.

Morddrohungen wegen Enthüllungsbuch

Der Grund für das Versteckspiel könnte jedoch kaum besorgniserregender sein, denn wie Bastian Yotta jetzt offenbarte, habe er Morddrohungen erhalten und sei aus Angst untergetaucht. Nach eigenen Angaben sei sein neues Enthüllungsbuch "The American Dream" Schuld für die Drohungen, wie auch sein neuester "Instagram"-Post deutlich macht:

Das Buch, was mich fast mein Leben gekostet hätte. 'The American Dream' - wie ich meinen persönlichen Traum erlebte und überlebte. Dieses Buch wird dich unterhalten, motivieren und schockieren. Das Buch über Geld, Macht und Mafia, aber auch Zweifel, Liebe und Freundschaft. [...] Es wird deine Sicht auf Los Angeles für immer verändern.

Laut Yotta habe die Hollywood-Mafia ein großes Problem mit seinem Enthüllungsbuch, da es - wie in der Buchbeschreibung zu lesen ist - unter anderem darum geht, "wie Frauen als Entertainment-Mittel be- und ausgenutzt werden, wie er selbst in die Fänge des Verbrechens geriet und sein Leben vor der Hollywood-Mafia retten musste."

Giftschlangen in Klimaanlage

Damit aber längst nicht genug, denn bei reinen Drohungen soll es nicht geblieben sein. Wie der 43-Jährige im Interview mit RTL verriet, kam es zu konkreten Anschlägen auf ihn - durch die Hollywood-Mafia. Insgesamt fünf Mordanschläge seien auf ihn verübt worden:

Man hat bei einer extremen Suchaktion giftige Schlangen gefunden, die in meine Klimaanlage gesetzt wurden.

 

 

Für Dreharbeiten abgetaucht?

Außerdem habe man versucht, ihn zu erstechen und zu erschießen. Nach einem versuchten Einbruch sei der 43-Jährige schließlich abgetaucht, doch Angst hat er nach eigenen Angaben mittlerweile nicht mehr: "So sehr ich das Leben auch liebe, ich habe mittlerweile eine richtige Scheißegal-Einstellung bekommen. Wenn es morgen vorbei ist, dann war mein Leben immerhin geil!"

Klingt dramatisch! Ob sein Verschwinden wirklich nur mit seinem neuen Buch und möglichen Morddrohungen zusammenhängt? Unklar, doch in den letzten Tagen wurde der Selfmade-Millionär immer häufiger mit der neuen Sat.1-Show "Promis unter Palmen" in Verbindung gebracht, die Dreharbeiten sollen bereits abgeschlossen sein. Im Frühjahr 2020 sollen die ersten Folgen ausgestrahlt werden, dann wissen wir mehr.

Unwahrscheinlich wäre eine Teilnahme wohl nicht: Schon Anfang 2019 nahm er am Dschungelcamp teil. Bei der neuen Promi-Show soll es sich um ein ähnliches Dschungel-Format handeln. Dem Sieger winken 100.000 Euro Preisgeld.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Bastian Yotta: Seltenes Foto seiner Töchter aufgetaucht

Bastian Yotta: Sex mit Chris Töpperwiens Ex?