"Bauer sucht Frau": Geheimnis um Ausstieg gelüftet

Ex-Kandidatin: "Ich war am Ende"

Bei "Bauer sucht Frau" sorgte der Ausstieg von Antonia Hemmer, 20, nicht nur bei Inka Bause, 52, für Verwunderung. Nun verrät die Ex-Kandidatin, was wirklich hinter dem RTL-Show-Aus steckt.

Darum verließ Antonia Hemmer "Bauer sucht Frau"

Die 20-jährige RTL-Kandidatin Antonia Hemmer sorgte in der letzten Staffel von "Bauer sucht Frau" für ordentlich Aufruhr. Nachdem ersichtlich war, dass es zwischen ihr und TV-Bauer Patrick Romer, 25, funkte, kam der Schock: Die Blondine stieg freiwillig aus! Zunächst hieß es, dass ihr der Konkurrenzkampf mit den anderen beiden Frauen zu viel war.

Doch im Interview mit der Zeitung "Südkurier" verriet das Model nun die wahren Gründe für seinen Ausstieg. Antonia litt an Depressionen. Mit dieser Krankheit habe sie schon länger zu kämpfen, auch im letzten Jahr sei sie bereits in Behandlung gewesen. Durch ihre Teilnahme an dem TV-Format seien negative Gedanken wieder hervorgeholt worden. Der Konkurrenzkampf habe diese Gefühle zusätzlich verstärkt:

Ich war am Ende, der Druck war zu hoch. Ich bekam wieder Depressionen.

Nachdem sie ausstieg und der Druck nachließ, hatte sie schließlich die Kraft, sich erneut auf Patrick einzulassen und siehe da: Es hat geklappt!

Mehr über "Bauer sucht Frau":

So geht es dem "Bauer sucht Frau"-Paar jetzt

Denn heute sind der Bauer und die gelernte Kosmetikerin so glücklich wie nie. Ihre Liebe haben sie auf Umwegen gefunden. Durch ihre Offenheit über ihre Krankheit kann Patrick seine Freundin nun besser verstehen und weiß, wie er mit ihren Gefühlen umgehen muss, damit es ihr gut geht:

Er lenkt mich ab, er macht dann einen Spaß und bereitet mir Freude.

Mit ihrer Transparenz über ihre Krankheit möchte sie vor allem Betroffenen Mut machen, darüber zu sprechen. Ihre Follower sind über ihre Offenheit sicherlich mehr als dankbar!

Hast du die letzte "Bauer sucht Frau"-Staffel geschaut?

%
0
%
0