„Bauer sucht Frau“: So geht es Gerald nach der Schock-Diagnose

Der RTL-Liebling meldet sich mit einem herzergreifenden Statement zu Wort

Vor wenigen Tagen machte eine schockierende Nachricht die Runde. Nach den Dreharbeiten zu „Bauer sucht Frau“ erkrankte Gerald, 32, an einer furchtbaren Nervenkrankheit. Nun meldet er sich nach den schrecklichen Neuigkeiten endlich wieder bei seinen Fans.

„Bauer sucht Frau“-Gerald: Schock-Diagnose! 

Bauer Gerald aus Namibia und seine Auserwählte Anna sind das Lieblings-Pärchen der letzten Staffel von „Bauer sucht Frau“. Im TV lernten sie sich kennen und lieben - schnell folgte die Blitz-Verlobung, im Sommer wollen sie heiraten. 

Nun wurde das Liebes-Glück von einer traurigen Nachricht überschattet: Gerald ist schwer krank. Er leidet am Guillain-Barré-Syndrom - einer Nervenkrankheit. Sie kann im schlimmsten Fall zum Tod führen, wie der 32-Jährige in einem RTL-Interview jetzt beichtete. Die Nervenkrankheit schlich sich nach einem Magenvirus ein. Gerald muss das Laufen, Schreiben und Greifen völlig neu erlernen.

1. Statement an seine Fans 

Nach der schrecklichen Nachricht meldete sich der Bauer nun endlich wieder bei seinen Fans. Auf seinem Instagram-Account postete der Namibier einen süßen Schnappschuss von sich und seiner Liebsten. 

Wie der TV-Liebling der Kuppelshow damit umgeht, dass er vieles neu lernen muss, liest sich dort so: „Schönen Sonntag euch allen!! 😎 Nach langer Pause melde ich mich mal wieder. Wie ihr wahrscheinlich schon gesehen/gelesen habt, ging es mir in den letzten Wochen nicht so gut. Aber Gott sei Dank erhole ich mich, gegen aller Erwartungen, und der liebevollen Unterstützung von meinem Schatz @anna_hatsichentschieden sehr rasch!..." Und weiter: 

Optimismus, Geduld und viel Ruhe, (neben der wundervollen Versorgung meines Schatzes!😘) sind jetzt die beste Medizin! Leider gibt es viele Menschen die nicht so viel Glück 🍀 wie ich hatten, euch allen wünsche ich sehr viel Kraft, und Durchhaltevermögen! Gebt die Hoffnung niemals auf!💪

So geht es Bauer Gerald wirklich 

Gegenüber „Bild“ äußerte sich Gerald ebenfalls zu seinem Gesundheitszustand. Dort heißt es: Bei mir ist aktuell hauptsächlich noch Schonung angesagt. Mit der Reha geht es jetzt so langsam los. Dafür mache ich täglich ein paar Übungen und einmal Mal pro Woche werde ich zur Physio gefahren. Da die Beweglichkeit schon an vielen Stellen von selbst kommt, werde ich bald nicht mehr zur Physio gehen müssen und nur noch selbst Übungen zu Hause machen“.

Die Hochzeit soll trotz alldem im Sommer stattfinden. „Es wird zwar keine wilden Tänze geben, und er wird mich vielleicht nicht über die Türschwelle tragen können, aber das ist egal“, so seine Verlobte Anna. 

Like OK! bei Facebook und verpasse keine Star-News!