"Bauer sucht Frau"-Star Anna Heiser: Das Geheimnis um ihr Baby

"Wir möchten einfach nur unseren Sohn schützen"

Seit Ende Januar genießen die "Bauer sucht Frau"-Stars Anna, 30, und Gerald Heiser, 35, ihr neu gewonnenes Familienglück. Jetzt erklärte die frischgebackene Mama, warum sie ihren Nachwuchs bisher vor den Augen der Öffentlichkeit schützte. 

"Bauer sucht Frau"-Star Anna Heiser & Gerald Heiser: Baby-Glück!

Vor knapp drei Jahren lernten sich Anna und Gerald Heiser in der RTL-Show "Bauer sucht Frau" kennen und verliebten sich ineinander – eine Hochzeit kürte ihr Glück und Anna zog zu ihrem Landwirt nach Namibia. Kürzlich wurden die beiden Turteltauben das erste Mal Eltern eines kleinen Sohnes. 

Die frischgebackene Mama scheint seit der Geburt vor Stolz zu platzen und lässt seit dem auch ihre Follower regelmäßig an ihrem Alltag mit Baby teilhaben – regelmäßig teilt Anna zuckersüße Schnappschüsse ihres kleinen Sohnes und überschüttet den Säugling mit Liebeserklärungen: 

Mein kleiner Schatz! Heute vor einem Monat hast du beschlossen, nicht mehr warten zu wollen und hast dich auf den Weg in die große Welt gemacht. So klein und hilflos hast du uns mit deinen großen, dunklen Augen angeschaut und wir wussten sofort, dass du unser Ein und Alles bist. Jetzt liegst du in meinen Armen, während ich diese Zeilen schreibe, ich spüre deinen Herzschlag, deinen warmen Atem an meiner Haut und könnte vor Liebe und Dankbarkeit weinen. 

Das könnte dich vielleicht auch interessieren:

Anna Heiser: Darum zeigt sie ihren Sohn nicht

Was bei den Fotos ihres neuen Familienglücks auffällt? Das Gesicht von Annas Sohn ist nie zu erkennen – offenbar scheint die "Bauer sucht Frau"-Blondine großen Wert darauf zu legen, ihr Baby nicht vollständig zu zeigen. In einem emotionalen Statement lüftete sie jetzt das Geheimnis um ihr Baby. Anna Heiser erklärte in ihrer Instagram-Story:

Da ihr immer wieder fragt, ob wir das Gesicht unseres Kleinen zeigen werden, möchte ich es hier klarstellen: Wir haben uns dafür entschieden, keine Fotos von unserem Sohn online zu stellen. 

Demnach habe man keine Kontrolle über die Bilder, sobald sie im Internet landen, die Gesichtszüge eines Kindes würden sich zwar schnell verändern, aber man wisse nie, was andere mit den Fotos anstellen. Anna betonte abschließend: "Es geht nicht darum, dass wir ihn euch nicht zeigen wollen. Wir möchten einfach nur unseren Sohn schützen!"

Kannst du verstehen, warum sich Anna und Gerald so entschieden haben?

%
0
%
0