Ben Affleck: Champagner-Besuch von Ex-Nanny nach Trennung

Christine Ouzounian besucht den Schauspieler in seinem Haus in Los Angeles

Ben Affleck nimmt freudestrahlend seine Ex-Nanny Christine Ouzounian in Empfang. Jennifer Garner dreht derzeit ihren neuen Film  Christine Ouzounian soll nicht ganz unschuldig an der Trennung von Ben Affleck und Jennifer Garner sein.

So sehen wir nicht nach einer Trennung aus?! Ben Affleck, 42, seines Zeichens gerade frisch getrennt von Noch-Ehefrau Jennifer Garner, 43, empfängt in seinem Haus in Los Angeles Damenbesuch - und bei der Blondine handelt es sich um keine Geringere als seine ehemalige Nanny und die Frau, die mitverantwortlich für sein Ehe-Aus sein soll. Auweia!

Jennifer ist weit weg

Während Jennifer Garner am Set ihres neuen Filmes "Miracles From Heaven" in Atlanta versucht gute Miene zum bösen Trennungs-Spiel zu machen, trifft sich ihr Noch-Ehemann daheim mit Christine Ouzounian, die für ordentlich Zündstoff in der Ehe der beiden Hollywoodstars gesorgt haben soll.

Ben und die Nanny sollen nicht nur ihr professionelles Arbeitsverhältnis gepflegt, sondern sich auch privat näher - sehr nah - gekommen sein.

Da dürften die aktuellen Paparazzibilder, die die Blondine beim Ankommen vor Afflecks Haus zeigen, nicht unbedingt die richtige Botschaft vermitteln.

Schön, dich zu sehen!

Vielmehr hält Ouzounian beim Aussteigen aus dem Auto eine Champagnerflasche in der Hand, die sie grinsend dem strahlenden Ben überreicht. Gibt es einen Grund zum Feiern?

Was läuft da?

Eine Freundin der Nanny packte erst kürzlich gegenüber „E!News“ aus und verriet, dass aus einem Flirt zwischen dem „Gone Girl“-Star und seiner damaligen Angestellten mehr wurde. Die Trennung von Garner und Affleck folgte, nachdem Jennifer angeblich herausgefand, dass die beiden intim waren.

Was ist also dran an den Gerüchten? Sollte sich der Schauspieler ausgerechnet in dieser schwierigen Zeit mit der Person treffen, die im Mittelpunkt des öffentlichen Auges steht? Kein schlauer Schachzug, Ben!