Ben Affleck: Ist er ein schlechter Vater?

"Seine Besuche werden immer seltener"

Vernachlässigt Ben Affleck, 48, seine Kinder? Der Schauspieler soll von seiner Beziehung mit Ana de Armas, 32, komplett eingenommen sein. Ex-Frau Jennifer Garner, 48, ist angeblich mit den Nerven am Ende.

Ben Affleck: So bringt er Jennifer Garner zum Ausrasten

Oscar-Preisträger Ben Affleck ist so in seine Kollegin Ana de Armas verknallt, dass er sie mit teuren Geschenken überhäuft. Doch seine drei Kinder aus der Ehe mit Jennifer Garner haben - glaubt man einem US-Medienbericht - das Nachsehen. Nicht nur, dass der Hollywood-Star Garner mit der Erziehung alleine lässt - er hat angeblich auch keine Zeit für Violet, 14, Seraphina, 11, und Samuel, 8. "Jen ist müde, gestresst und braucht Zeit für sich selbst, aber sie kann sich keine nehmen, weil sie nicht zu 100 Prozent von Ben unterstützt wird", verrät ein Insider gegenüber dem "National Enquirer" und weiter:

Ben hat während der Quarantäne nur ein Wochenende mit den Kindern verbracht, und seine Besuche werden immer seltener.

Jennifer hingegen verbringt die Selbst-Isolierung angeblich ohne ihren neuen Freund, den Geschäftsmann John Miller. "Für sie stehen ihre Kinder an erster Stelle und sie kann das Haus nicht verlassen wie Ben es tut."

 

 

 

Mehr zu Ben Affleck:

Ben Affleck: Übertreibt er es?

Affleck wird zurzeit fast täglich beim Spazierengehen mit Ana und den beiden Hunden gesehen. Derweil ist es Ana schon langsam peinlich, wie großzügig Ben ihr gegenüber ist. Von Luxus-Ausflügen über Schmuck, Kunst und Kleidungsstücken bis hin zu einer Geburtstagsüberraschung, für die er ein Haus mietete und mit Geschenken und Luftballons füllte lässt offenbar sich Affleck seine Liebe für die Schauspielerin einiges kosten. "Ana ist dankbar für seine Großzügigkeit, aber sie ist es nicht gewohnt, so gut behandelt zu werden", so die Quelle.

 

 

 

Glaubst du, dass die Beziehung von Ben Affleck und Ana de Armas halten wird?

%
0
%
0