Ben Affleck: Zieht seine Freundin ihn ins Verderben?

Während er auf Entzug ist, will Lindsay Shookus weiterhin trinken

„Ich habe einen Alkoholentzug gemacht", hatte Ben Affleck, 45, Anfang des Jahres auf Facebook bekannt gegeben. Seitdem sind viele Monate vergangen, doch seine Sucht hat der Schauspieler immer noch nicht im Griff. Ein Grund für seinen Rückfall soll seine neue Freundin Lindsay Shookus, 37, sein.

Ben Affleck: Verzweifelter Kampf gegen die Alkoholsucht

Seit Monaten versucht Oscar-Gewinner Ben Affleck verzweifelt, trocken zu bleiben. Schon während seiner Ehe mit Jennifer Garner, 45, verfiel der 45-Jährige dem Alkohol. Ein Grund, warum die Beziehung am Ende scheiterte. Seitdem hat der Hoollywood-Schauspieler mehrere Entzüge hinter sich, doch immer wieder wird er rückfällig.

Während dieser Zeit bräuchte er normalerweise eine nahestehende Person, die ihn auf den richtigen Pfad bringt. Doch auf Unterstützung von Freundin Lindsay Shookus kann er nicht hoffen. Im Gegenteil – die TV-Produzentin greift selbst gerne beherzt zum Alkohol und hat auch nicht vor das in Zukunft zu ändern.

Er versucht aufhören, doch sie will weiter Alkohol trinken

Der Oscar-Preisträger soll Lindsay gebeten haben, auch keinen Alkohol mehr zu trinken. Vor allem nicht in seiner Gegenwart. Aber die 37-jährige Mutter einer kleinen Tochter denkt gar nicht daran.

Ben hat so hart daran gearbeitet, trocken zu werden, und niemand will, dass er wieder rückfällig wird,

erzählte ein Insider der "Life & Style". „Er versucht sein Bestes, der Versuchung zu widerstehen, aber Lindsay versteht einfach nicht, warum seine Probleme sie davon abhalten sollen, es sich gut gehen zu lassen.” Das Paar wurde mehrfach beim Verlassen eines Alkoholgeschäfts gesehen und trank auch gemeinsam auf einer Emmy-Party.

(ddp images)

Setzt er die Beziehung zu seinen Kindern aufs Spiel?

Damit ist aber nicht nur Bens Gesundheit in Gefahr, sondern auch sein Besuchsrecht. Denn Noch-Ehefrau Jennifer Garner, mit der er drei Kinder hat, soll wütend gewesen sein, als Fotos von seinen Einkäufen publik wurden.

Affleck soll daraufhin einen sogenannten “Sober Coach” engagiert haben, der ihn überall hin begleitet. Doch auch das passt Lindsay nicht.

Sie ist kein Fan von dem neuen Freund. Sie haben jetzt null Privatsphäre, und sie hasst es, Ben mit jemandem teilen zu müssen,

berichtet die Quelle weiter. Laut der US-amerikanischen “InTouch” wollen Bens Freunde und Familie, dass er sich noch einmal und diesmal für länger als 30 Tage in eine Entzugsklinik begibt. Doch der 45-Jährige ist der Meinung, so groß sei sein Problem nicht.

Folge uns bei Instagram und sei hautnah bei OK! dabei!