Beth Chapman: Die Familie hat keine Hoffnung mehr

Ehefrau von “Dog“ Chapman liegt im Sterben

“Dog“ Chapman, 66, muss jetzt ganz stark sein. Denn für seine krebskranke Frau Beth Chapman, 51, gibt es offenbar keine Hoffnung mehr.

Frau von Duane “Dog“ Chapman liegt im Koma

Traurige Nachrichten vom Chapman-Clan: Der Zustand von Beth Chapman hat sich weiter verschlechtert. Die Ehefrau von Kopfgeldjäger Duane “Dog“ Chapman leidet unter Kehlkopfkrebs und musste sich zunächst einer Chemotherapie unterziehen.

 

 

Doch die Therapie zeigte nicht den erhofften Erfolg: Vergangene Woche wurde die 51-Jährige dann in ein künstliches Koma versetzt, weil sie die gelegten Infusionen einfach wieder herausgezogen haben soll.

Bitte betet für Beth,

flehte der RTL 2-Star bei "Twitter". Er postete auch ein Foto aus dem Krankenhaus, das die Hand seiner Gattin zeigt.

Ihr wisst, wie wichtig ihr die Nägel sind,

schrieb er dazu.

 

 

Auch ihre Tochter Bonnie äußerte sich via "Instagram". Am 24. Juni sagte sie:

Ich habe kein richtiges Update für euch, ich kann euch nur sagen, dass sie gut versorgt wird. Ich weiß, ihr wolltet mehr, aber es handelt sich nun mal um ein Koma, da gibt es keine großen Neuigkeiten.

 Ihre Mutter läge weiterhin auf einer Intensivstation im Queen’s Medical Center auf Hawaii, verriet sie.

 

 

Keine Hoffnung für Frau von TV-Kopfgeldjäger

Wie “TMZ“ einen Insider der Familie zitiert, gehen ihre Angehörigen nun vom Schlimmsten aus. Sie fürchten, dass Beth Chapman sich von ihrer schweren Krankheit nicht mehr erholen wird und sterben muss. Gemeinsam mit den Ärzten müssten jetzt wichtige Entscheidungen getroffen werden. Der Chapman-Clan wacht weiter an ihrem Bett und hofft auf ein Wunder.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

"Scrubs"-Star Sam Lloyd: Erschütternde Krebs-Diagnose

Sarah Lombardi: Verwirrung um Krebs-Diagnose