Betrunken auf Twitter? Adele bekommt ein Twitter-Verbot

Ein Fan befragt die Sängerin zu ihrer nicht ganz nüchternen Twitter-Vergangenheit

Gerade geht Adeles, 27, Song „Hello“ durch die (Chart-)Decke, sie ist glückliche Mutter und auch sonst scheint alles rund zu laufen bei der Sängerin. Doch da bringt ein Fan ein Thema in eine Fragerunde mit ein, das Adele wahrscheinlich lieber vermieden hätte. Er spricht die junge Mutter auf ihre nicht immer nüchterne Twitter-Vergangenheit an.

 

Wie viele Mitte-Zwanzigjährigen hat auch Adele, 27, die negativen Seiten der Social-Media-Dienste kennenlernen müssen. Einer ihrer größten Ausrutscher war es, als sie betrunken auf Twitter postete.

Fan bringt Adele in die Bredouille

Während einer „BBC“-Aufzeichnung zu einem Spezial ihrer alle Rekorde brechenden Single „Hello“, stellte sich die Sängerin den Fragen des Publikums. Alles lief wie geplant bis ein Fan mit folgender Aussage die "Skyfall"-Interpretin in die Enge drängte:

Gerüchte besagen, dass man es dir nicht erlaubt deinen eigenen Twitter-Account zu benutzen.

Die Twitter-Polizei

Der Fan bezog sich damit auf Adeles Twitter-Protokoll, das zeigt dass hin und wieder Tweets gelöscht wurden. Was war da los? Die erste Antwort der Sängerin war ein Lachen, dann folgte die Erklärung:

Ja das ist wahr. Ich trinke zwar keinen Alkohol mehr, aber als anfangs Twitter herauskam, war ich öfter betrunken beim Twittern und bin damit zum Teil böse auf die Nase gefallen. Also hatte mein Management beschlossen, dass zwei weitere Leute meine Postings absegnen müssen.

Abgesehen davon versichert die „Someone like you“-Sängerin aber, dass sie die Einzige ist, die auf ihrem Account postet:

Es sind alles meine Tweets. Niemand schreibt mir meine Tweets, sie posten sie lediglich für mich.

Irgendwie beruhigend, dass auch die erfolgreiche Sängerin nicht immer alles unter Kontrolle hatte. Mit der Geburt ihres Kindes hat sich vieles im Leben von Adele geändert und sie guckt schon lange nicht mehr so tief ins Glas wie zu ihren "wildesten Zeiten".