Beyoncé hat strenge Regeln im Kreißsaal

Die Sängerin hat hohe Ansprüche an das Personal im Krankenhaus

Beyoncé, 35, könnte jeden Moment mit der frohen Botschaft über die Geburt der Zwillinge herausrücken. Immerhin dürfte die Sängerin kurz vor der Entbindung stehen. Doch noch ist es nicht so weit, ein Insider verrät jetzt, welche speziellen Wünsche die werdende Mutter an das Personal im Krankenhaus hat.

Nachdem es schon einen ersten Fehlalarm gab, was die angebliche Geburt der Zwillinge angeht, gibt es nun weitere Details über die Wünsche, die Beyoncé an das Krankenhauspersonal während der Entbindung hat. Besonders wichtig ist der werdenden Mutter dabei vor allem eine Sache, denn sie möchte eine möglichst ruhige Geburt, gesprochen werden sollte so gut wie gar nicht und wenn, dann nur ganz leise.

"Sie hat keine Zeit für Drama und Gossip"

Ein Insider sprach mit "Straight Shutter" über die anstehende Geburt der Zwillinge und den Wunsch von Beyoncé, dass es im Kreißsaal absolut still sein sollte.

Sie hat keine Zeit für Drama und Gossip und will, dass ihr innerer Kreis leise spricht, wenn es überhaupt notwendig ist, zu sprechen. Es ist also wahrscheinlich, dass dasselbe bei der Geburt der Zwillinge gelten wird,

 erzählt der Insider. Diese Aussage klingt nicht unbedingt so, als ob ein Umgang mit der Sängerin unkompliziert wäre.

Beyoncé: Ansprüche an die Einrichtung

Auch bei der Gestaltung des Krankenhauszimmers dürfte die Popdiva einige Wünsche haben, erzählt die Quelle weiter: "Sie ist gerne von ruhigen Farben und weichen Klängen umgeben. Das wird äußerste Wichtigkeit haben, wenn sie die Kinder bekommt." Das Krankenhauspersonal dürfte sich also akribisch auf den Aufenthalt der Sängerin vorbereiten, damit sie die Zwillinge ganz nach ihren Wünschen zur Welt bringen kann.

Lass dich von Stars, Styles, Beauty & Lifestyle inspirieren und folge OK! bei Pinterest!