Beyoncé und Jay Z nehmen Stellung zu Affären-Gerüchten

Das krisengeschüttelte Promi-Paar soll heimlich ein gemeinsames Album aufgenommen haben

Böse Zungen behaupten: Beyoncé und Jay Z nutzen ihre privaten Probleme für mehr Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit. Beyoncé und Jay Z Beyoncé und Jay Z vor der Mona-Lisa

Spätestens seit Beyoncé Knowles, 33, ihr Album "Lemonade" auf dem Markt hat, kochen die Ehe-Krisen-Gerüchte um die "Halo"-Sängerin und ihren Mann Jay Z, 46, wieder hoch. Das scheint ganz im Sinne des schwer reichen und einflussreichen Paares zu sein, das bislang keine Stellung zu den Gerüchten genommen hat. Böse Zungen sprechen von reiner PR. Doch nun darf man wohl schon bald mit einer Antwort rechnen ...

... und die wird musikalischer Natur sein, denn Beyoncé und Jay Z sollen heimlich ein Album aufgenommen haben.

Insider: "Es ist eher ihr Stil, mit Musik zu antworten"

Um das letzte Album der Pop-Prinzessin, "Lemonade", hatte es zahlreiche Spekulationen gegeben. Nachdem die Sängerin in ihrem Text gesungen hatte, dass ihr Ehemann untreu war, sie ihre Probleme aber gelöst hätten, bezogen die Hörer diesen Text auf das Privatleben des Paares. Öffentlich haben sich jedoch weder Beyoncé noch Jay Z jemals dazu geäußert. Das sei auch so gewollt, verriet nun ein Insider gegenüber der "Page Six" aus der "New York Post". Schließlich hätten die beiden ihre eigene Art, mit Gerüchten umzugehen:

Jay Z und Beyoncé wollten nie ein Interview geben, dass all die Fragen beantwortet hätte, die nach der Veröffentlichung von 'Lemonade' aufgekommen waren. Es ist eher ihr Stil, mit Musik zu antworten. 

Eine Überraschungs-Platte der beiden soll sehr bald auf "Tidal" veröffentlicht werden, heißt es weiter. Zwar ist Beyoncé derzeit auf ihrer Welttournee und dürfte kaum Zeit für ein neues Album haben, allerdings ist dieses Projekt bereits länger im Gespräch. Gerüchte um eine neue gemeinsame Platte gab es bereits seit Jahren.

Es wäre nicht die erste Zusammenarbeit der beiden

Es wäre auch nicht das erste Mal, dass die beiden Musiker zusammen arbeiten. 2002 nahmen sie "Bonnie & Clyde" auf, 2003 "Crazy in Love". Des Weiteren ist die Sängerin auf Jay Zs Werk "Hollywood" zu hören und das Paar hatte auch gemeinsam seine Hände in "Lift Off", "Drunk in Love", und "Part II (On the Run)".

Seht hier ein Video zum Thema Beyoncé und Jay Z: Heftige Ehe-Krise?