Beyoncé: Vater hat Tochter mit Ex-Stripperin

Jetzt kommt alles ans Licht – diese News dürften der Sängerin nicht gefallen

Eigentlich ist Beyoncé, 36, zur Zeit im puren Mutterglück, denn vor rund vier Monaten kamen ihre süßen Zwillinge Rumi und Sir zur Welt. Doch während ihre Fans sehnsüchtig auf neue Bilder der Kleinen warten, hat die Pop-Queen ganz andere Sorgen. Der Grund: Ihr Vater Matthew Knowles, 65, soll eine Tochter von einer Ex-Stripperin haben …

Beyoncé: SIE soll die Mutter ihrer Halbschwester sein

Superstar Beyoncé wird mal wieder das Lachen vergangen sein, als sie das Neueste von ihrem ungeliebten Vater Matthew hörte. Dass der ein Kind mit einer Geliebten hat, wusste sie bereits. Doch nun soll laut "Radar Online" per DNA bewiesen worden sein, dass der 65-Jährige der Vater der heute sieben Jahre alten Koi aus Texas ist. Deren Mutter ist die Ex-Stripperin TaQoya Branscomb, 33.

Mutter von Halbschwester: "Ich war ein paar Tage im Gefängnis"

Bisher hat Matthew Knowles das Kind nicht öffentlich anerkannt. Branscomb, die Mutter seiner Tochter, war 2008 zum wiederholten Male verhaftet und für 20 Tage wegen Prostitution ins Gefängnis gesteckt worden. Danach änderte sie ihr Leben und arbeitet seitdem als Maklerin. Gegenüber "Radar Online" sagte sie:

Ich war ein paar Tage im Gefängnis und auf Bewährung. Danach habe ich beschlossen, aus dem Business auszusteigen.

Beyoncé, die mit Ehemann Jay-Z, 47, drei Kinder hat, löschte ihren Vater schon vor langer Zeit aus ihrem Leben. Dabei hatte er seine berühmte Tochter zu Beginn ihrer Karriere gemanagt. Nach der Scheidung von deren Mutter Tina Knowles im Jahr 2009 hielt die Sängerin allerdings zu ihrer Mama.

Von der Zwillingsschwangerschaft soll ihr Vater übrigens aus den Medien erfahren haben. Auf Instagram verkündete sie die frohe Botschaft. "Wir wollen unsere Liebe und unsere Freude teilen", schrieb die 36-Jährige unter ein Foto. Der amerikanischen Show "The Insider" verriet Matthew: "Ich war schockiert. Ich wusste nichts davon".

Folge uns bei Instagram und sei hautnah bei OK! dabei!