Beziehungs-Aus! Amy Poehler trennt sich von Nick Kroll

Der Stress durch ihre Jobs hat die beiden zu sehr strapaziert

Amy Poehler und Nick Kroll gehen getrennte Wege. Amy Poehler und Nick Kroll schienen so gut zueinander zu passen. Comedystars Amy Poehler und Amy Schumer hielten eine Laudatio bei den Emmys 2015.

Gerade noch strahlte Amy Poehler, 44, auf der Bühne der „Emmy“-Verleihung, nun wurde bekannt, dass sich der Comedy- und Filmstar von seinem Freund getrennt hat. Nach zwei Jahren Beziehung gehen Amy und Nick Kroll, 37, angeblich ab sofort getrennte Wege. Grund für das Beziehungs-Aus soll ihr Stress durch die prall gefüllten Terminkalender sein, berichtet „Us Weekly“.

„Leider konnten sie ihre Beziehung nicht mit ihren Terminkalendern vereinbaren“, verriet ein Insider dem amerikanischen Magazin "Us Weekly". „Sie haben es wirklich versucht, aber es war einfach nicht mehr realistisch. Sie verbrachten mehr Zeit getrennt voneinander als zusammen.“

Terminstress als Trennungsgrund

Amy Poehler ist zweifache Mutter. Die Kinder Archie, 6, und Abel, 5, stammen aus ihrer neunjährigen Ehe mit Will Arnett, die 2012 scheiterte. Nick Kroll war ihre erste Liebe nachdem Amy sich von ihrem Mann trennte, doch ihre Projekte kamen immer wieder zwischen die beiden.

Viele Projekte für Amy und Nick

Für Amy Poehler läuft es – wenn auch nicht in der Liebe – derzeit tatsächlich so gut, dass sie sehr beschäftigt ist. Sie arbeitet an drei Filmprojekten, steht unter anderem mit Will Ferrell, 48, für „The House“ vor der Kamera. Auch Nick Kroll, der ebenfalls in der Comedy-Szene bekannt ist, ist mit fünf neuen Projekten voll eingespannt.

Daher ist es nur verständlich, dass die beiden wenig Zeit füreinander finden konnten. Dabei war es anfangs genau das was Amy Poehler angeblich wollte: „einen Comedian, der sie versteht“, hieß es 2013, als Amy und Nick zusammenkamen bei „Us Weekly“.

So schwärmte sie von ihm

Amy Poehler schwärmte selbst noch im vergangenen Jahr  in ihrem Buch „Yes Please“, wie gut sie und Nick Kroll zueinander passen würden:

„Ich habe einen Freund, der es versteht, mich zu festigen. Er legt mir die Hand auf die Brust und erzählt mir langweiliges Zeugs. In einer unserer ersten Nächte wachte ich auf und entschuldigte mich für mein Schnarchen und er zog sich zwei Stöpsel aus den Ohren, damit er hören konnte, was ich sagte. Das war eine der romantischsten Gesten, die ich je gesehen habe“, schrieb Amy Poehler.

Doch letzten Endes war der Terminstress wohl leider trotzdem zu viel für die beiden.