Bibi Heinicke: Sie bricht den Negativrekord mit neuer Single

BibisBeautyPalace veröffentlicht ihren ersten Song und Fans sind schockiert

Bibi Heinicke hat sich riesig auf ihre erste eigene Single gefreut, mit dem Song wollte sie sich einen Traum erfüllen. Voller Freude teilt sie das Lied "How it is (wap bap…)" unter dem Namen Bibi H. mit ihren Followern, doch bei denen kommt der Song gar nicht gut an, die YouTuberin bricht sogar einen Negativrekord!

Bereits kurz nach der Veröffentlichung von "How it is (wap bap…)" wird klar, die Single wird nicht den gewünschten Erfolg bringen. Sogar Jan Leyk äußert sich kritisch gegenüber des Musikstückes. Auch die eingeschworenen Fans von Bibi Heinicke sind nicht unbedingt überzeugt, einige sprechen von einem "Kinderlied", wieder andere davon, dass sie jetzt an "Ohrenkrebs" leiden. Die YouTuberin muss sich erschreckend vielen Negativkommentaren stellen.

Bibi Heinicke bricht Negativrekord in 48 Stunden

Es gibt kein anderes deutsches Musikvideo, dass bei YouTube so viele Daumen nach unten bekommen hat, wie das zu "How it is (wap bap…)" ! Damit bricht Bibi H. einen Negativrekord. Innerhalb von weniger als 48 Stunden sind es mehr als 1,4 Millionen Daumen nach unten. Im Gegensatz dazu zeigen aber nur 240.000 Daumen nach oben – eine Reaktion, mit der BibisBeautyPalace sicherlich nicht gerechnet hat.

Julian: "Damit konnte niemand rechnen"

Nach der Veröffentlichung ihres Songs, 5. Mai, lädt Bibi Heinicke am Sonntag, 7. Mai, ein neues Video hoch. In diesem spricht sie auch die Veröffentlichung ihres neuen Songs an:

Ich habe auch die Bewertung mitbekommen, die ist nicht ganz so positiv ausgefallen.

Kurz darauf bittet Julian, ihr Freund, sie ein offizielles Statement abzugeben und Bibi fügt hinzu: "Leute ganz ehrlich, nur weil mir der Song gefällt, heißt es nicht, dass jedem anderen der Song auch gefallen muss. Jeder kann den Song bewerten, wie er möchte." Daraufhin ergänzt Julian: "Damit konnte niemand rechnen." Damit ist auch klar, dass sich die YouTuberin deutlich mehr von ihrem ersten Song erhofft hat.