"Big Performance"-Siegerin Patricia Kelly: Trauriges Geheimnis enthüllt

"Eine Mischung aus psychologischen und physischen Problemen"

Patricia Kelly, 50, konnte sich bei der ersten Staffel "Big Performance - Wer ist der Star im Star?" den Sieg sichern – mit ihrer Adele-Performance überzeugte sie die Zuschauer und die Jury. Doch anstatt zu feiern, offenbarte die Sängerin jetzt ein trauriges Geheimnis ... 

"Big Performance"-Siegerin Patricia Kelly: So hart musste sie kämpfen

Nachdem "The Masked Singer" auf ProSieben so ein Riesen-Erfolg war, zog RTL nun nach und versteckte bei "Big Performance" selbst Prominente unter einer aufwendigen Special-Effekts-Maske, um sie zum Singen auf eine große Bühne zu schicken. In drei Shows stellten jeweils vier deutsche Prominente zwei Songs und deren Künstler dar – nach jedem Auftritt wählte ein Jury-Team zusammen mit dem Studiopublikum, wer seinen Star am besten dargestellt hat.

Die Jury bestand in dieser Staffel aus Michelle HunzikerMotsi Mabuse und Guido Maria Kretschmer. Moderator Daniel Hartwich führte durch das Geschehen.

Im großen Finale konnte sich dann die irische Künstlerin Patricia Kelly mit ihrer Adele-Performance den Sieg sichern – der Weg dorthin war jedoch alles andere als einfach, wie sie jetzt in einem Interview mit "Bild" verriet, denn: Die "Kelly Family"-Sängerin hatte mit der Special-Effects-Maske der Produktionsfirma "Brainpool" mehr als nur zu kämpfen. 

Die 50-Jährige erzählte:

Ich bekam dadurch Panik-Attacken, Herzrasen, Schweißausbrüche, zitternde Hände und Füße. Das war heftig und eine Mischung aus psychologischen und physischen Problemen.

Das könnte dich vielleicht auch interessieren: 

Während der Dreharbeiten: Patricia Kelly muss von Sanitätern behandelt werden

An einem Produktionstag ging es der Sängerin besonders schlecht, wie sie offenbarte: "Nach der ersten Show, die wir am heißesten Tag des Jahres gedreht haben, ging es mir so schlecht, dass ich mich in meiner Kabine hinlegen und von einem Sanitäter behandelt werden musste. Ich dachte, ich kollabiere gleich."

Das Problem an der aufwendigen Inszenierung: Patricia wurde quasi zugeklebt – es dauerte fünf Stunden, um die relativ dicke Maske aus Silikon und anderen Materialien anzulegen. Zusätzlich sei alles mit Fäden an den Augen und dem Hals befestigt worden, um das Gesicht zu straffen, da Adele etwas jünger als das Kelly-Family-Mitglied ist. 

Patrica Kelly erzählte: "Als das das erste Mal gemacht wurde, konnte ich kaum atmen. Dazu war es unglaublich warm." Dennoch kämpfte sich Patricia Kelly durch die Shows und konnte am Ende die Jury und die Zuschauer von ihrer Performance überzeugen und als strahlende Siegerin den Titel einfahren. 

Hättest du gedacht, dass sich Patricia Kelly hinter der Adele-Performance versteckt?

%
0
%
0