„Bitches of the moment“: Kendall Jenner wehrt sich nach Diss von Stephanie Seymour

Das Model meldet sich über ihre App zu Wort

Kendall Jenner wurde von Stephanie Seymour gedisst.  Stephanie Seymour nannte Kendall Jenner und Gigi Hadid „Bitches of the moment“. Kendall Jenner und Gigi Hadid

Kendall Jenner, 40, schlägt zurück, nachdem das Model und ihre BFF Gigi Hadid in einem Interview von Stephanie Seymour, 47, wüst beleidigt wurden. Die Schauspielerin nannte die beiden Models „Bitches of the moment“. Autsch!

So einen Stempel lässt sich Kendall Jenner nicht so leicht auf die Stirn drücken. Der „KUWTK“-Star wurde von Stephanie Seymour im Interview mit „Vanity Fair“ „Bitches of the moment“ (Übersetzung: ‚Zicken der Stunde‘) genannt, weil Ken und Gigi es nicht verdient hätten, Supermodel genannt zu werden.

Und prompt reagierte nun Jenner selbst über ihre App auf den fiesen Seitenhieb und erklärte:

Wenn du uns sagen möchtest, dass wir nicht zu 'deiner Stunde' gehören, dann sei gefälligst auch nicht in meiner

, so Kendall.

"Aber wenn du gerne ein Internetmobber sein möchtest, dann wehre ich mich“, fährt das Model fort.

 Doch Kendall rechtfertigt sich und erklärt, dass sie niemanden kopieren wolle:

"Niemand versucht, Stephanie Seymours 'Ding' zu klauen, oder wie sie zu sein.“

Jenner schreibt weiter: „Ich garantiere euch, dass sie es auch nicht gut finden würde, wenn jemand ihre Tochter so öffentlich niedermacht oder sie 'Zicke der Stunde' nennen würde."

Und eines stellt die jüngere Schwester von Kim Kardashian klar: "Wenn andere Gigi und mich Supermodels nennen wollen, nimmt das niemanden diesen Status in der Vergangenheit weg. Ich habe wirklich sehr viel Respekt für diese Frauen, aber jetzt sind wir die Models der Stunde. Bedeutend? Vielleicht. Hart arbeitend? Auf jeden Fall."