Bittere Tränen bei Brad Pitt: Emotionale Reunion mit seinen Kindern

Vor allem für Vivienne und Zahara soll die Scheidung ihrer Eltern hart sein

Brad Pitt leidet unter der Trennung von seinen Kindern. Dementsprechend emotional soll das erste Treffen von Brad Pitt und seinen Kindern abgelaufen sein: Die Töchter Vivienne und Zahara sollen bitterlich geweint haben und auch der Schauspieler soll den Tränen nah gewesen sein. Im September 2016 wurde bekannt, dass Angelina Jolie die Scheidung von Brad Pitt eingereicht haben soll. Offizieller Grund für das Liebes-Aus: die berühmten unüberbrückbaren Differenzen.

Es war ein riesiger Schock: Knapp einen Monat ist es nun schon her, dass Angelina Jolie, 41, die Scheidung von Brad Pitt, 52, eingereicht hat. Seitdem kommen immer mehr erschreckende Details über die Ursache des Liebes-Aus an die Öffentlichkeit. Angeblich wolle die Hollywood-Schauspielerin das alleinige Sorgerecht für die sechs gemeinsamen Kinder. Grund dafür sollen die Alkohol- und Drogenprobleme ihres Noch-Ehemanns sein, außerdem soll das FBI wegen Kindesmisshandlung gegen den Schauspieler ermitteln. Nun durfte Brad seine Kinder erstmals nach Bekanntwerden der Trennung wiedersehen und die Reunion hätte wohl kaum emotionaler ablaufen können...

Emotionales Wiedersehen

Seit der Trennung von Angelina Jolie und Brad Pitt, kümmert sich die 41-Jährige alleine um die sechs gemeinsamen Kinder, flüchtete mit ihnen an einen unbekannten Ort vor der Öffentlichkeit. Schon vor wenigen Stunden wurde bekannt, wie einsam sich der "World War Z"-Darsteller fühle und wie sehr er unter der Trennung von seinen Kindern leiden soll.

Feuchte Augen bei Brad Pitt

Nun gab es endlich ein Wiedersehen: Wie die US-amerikanische "In Touch Weekly" erfahren haben will, durfte Brad Pitt seine Kinder zwar nur unter Aufsicht eines Therapeuten wiedersehen, doch dennoch soll die Reunion äußerst emotional abgelaufen sein.

Er hatte feuchte Augen und versuchte, sich zusammenzureißen. Er wollte sie mit seinen Tränen nicht verstören. Der Besuch war herzzerreißend: Vivienne und Zahara haben beide geweint und gefragt, wann sie nach Hause kommen dürfen,

so ein Insider gegenüber dem Promi-Magazin.

Kinder haben Schuldgefühle

Obwohl der 52-Jährige selbst mit seinen Emotionen zu kämpfen hatte, soll er für seine Kinder stark geblieben und sie beruhigt haben. Wie die Quelle weiter berichtet, soll der Hollywood-Star rührend versucht haben, ihnen zu erklären, dass sie nicht Schuld an "der schwierigen Situation" seien.

Während zwischen Angelina Jolie und Brad Pitt nach der Trennung erst einmal Funkstille herrschte, sollen Anwälte beider Parteien derzeit versuchen, eine Einigung zu erzielen. Das soll auch der Grund für das Wiedersehen gewesen sein.