Blake Lively erklärt Jungen-Namen von Tochter James

Männliche Vornamen sind eine Art Familientradition

Vor 18 Monaten wurden Blake Lively, 28, und Ehemann Ryan Reynolds, 39, zum ersten Mal Eltern. Die Überraschung war groß, als das Paar den Namen ihrer Tochter bekannt gab: James. Mittlerweile ist die Schauspielerin erneut schwanger und verriet jetzt im Interview mit der britischen „Sun“, warum männliche Vornamen bei Mädchen eine echte Familientradition im Hause Lively sind.

Mutter von Blake Lively heißt Willy

Nicht nur Blake Lively selbst besitzt einen Vornamen, der eigentlich dem männlichen Geschlecht vorbehalten ist, auch Tochter James hat bewusst einen Jungen-Namen bekommen. Wie weit diese Tradition zurückreicht, verriet die 28-Jährige jetzt gegenüber der britischen „Sun“:

Meine Mutter hat auch einen Jungen-Namen. Sie wird Elaine gerufen, aber ihr wirklicher Name ist eigentlich Willy.

„Wir wollten sie nicht Humdiddly Humperding nennen“

Die „Gossip Girl“-Darstellerin wollte diesem Muster treu bleiben und so grübelten sie und Ryan Reynolds lange über einen passenden Namen für ihr erstes Kind: „Ich habe auch einen Namen für Jungs - und für unsere Tochter wollten wir etwas Starkes und Zeitloses, aber einen Namen, den man nicht immer hört. Wir wollten sie jedoch nicht Humdiddly Humperding nennen, oder ihr einen dieser grandiosen Hollywood-Namen geben, die man heute so hört.".

Und eins ist klar: Bei dem Namen ihres zweiten Babys dürfen wir sicher auch wieder mit einer großen Überraschung rechnen - „normal“ wird der sicher nicht sein, egal ob Mädchen oder Junge.

Video: Blake Lively und Ryan Reynolds - Zweites Baby im Anmarsch!

Was sagt ihr zur Tradition im Hause Lively?

%
0
%
0