Bonnie Strange: Gruseliges Wochenbett-Foto

So geht es dem Model nach der Geburt von Goldie Venus

Auf Instagram teilt Bonnie Strange, 31, regelmäßig Einblicke aus ihrem Leben. Auch aus dem unschönen Thema Wochenbett macht die Moderatorin keinen Hehl. Doch das Foto, das sie jetzt zeigt, ist nichts für Menschen, die kein Blut sehen können...

Bonnie Strange kämpft mit Wochenfluss

Ein Baby ändert alles – das weiß auch Bonnie Strange. Vor etwa einer Woche wurde die „taff“-Moderartoin das erste Mal Mutter. Am 21. Mai erblickte ihre Tochter Goldie Venus Weilert das Licht der Welt. 

Alle, die bisher ein Kind bekommen haben, wissen, dass es eine sehr intime Erfahrung ist, die man nur mit Menschen teilen möchte, denen man zu 100% vertraut, daher hatte ich wundervolle Freundinnen und meine großartige Hebamme Sissi dabei,

schrieb die junge Mama bei Instagram.  

 

 

Nun hat die Modedesignerin überraschenderweise doch intime Einblicke gegeben. In ihren Instastories postete sie ein Foto, das nichts für schwache Nerven ist. Dort zeigt sich die Blondine am ganzen Körper bedeckt mit roter Farbe, die aussieht wie Blut. Dazu schreibt Bonnie Strange:

Stimmung Wochenbett (hahahahaha).

 

©instagram.com/bonniestrange/

Offenbar leidet die 31-Jährige nach der Geburt ihrer Tochter unter starken Blutungen. Das ist aber völlig normal. Das Gewebe im Uterus, dort wo sich die Plazenta abgelöst hat, muss nämlich erst verheilen und scheidet dabei Blut und abgestorbene Gewebsstücke aus. 

Mit ihrem ehrlichen Statement spricht die Ex von Leebo Freeman sicher vielen Frauen aus dem Herzen. Warum sollte sie auch etwas beschönigen? Doch ewig muss sich Bonnie Strange nicht mehr mit den Nachwirkungen herumplagen. Generell dauert der Wochenfluss nur bis zu acht Wochen.

Like OK! bei Facebook und verpasse keine Star-News

 

Artikel enthält Affiliate-Links