Brad Pitt und Angelina Jolie: Jetzt wird es schmutzig!

Der Rosenkrieg eskaliert immer mehr

Brad Pitt, 57, und Angelina Jolie, 45, waren einst das Hollywood-Traumpaar. Doch seit Jahren tobt ein erbitterter Scheidungskrieg, in den auch die Kinder mit hineingezogen werden.

Brad Pitt: "Es bricht ihm das Herz" 

Vor fünf Jahren schockte die Nachricht von der "Brangelina"-Trennung alle. Seitdem tobt ein erbitterter Scheidungskrieg zwischen den Superstars. Es geht um viel Geld und das Sorgerecht für die gemeinsamen Kinder. Denn während Brad Pitt will, dass Angelina und er sich gemeinsam um den Nachwuchs kümmern dürfen, besteht sie auf das alleinige Sorgerecht. Und um das zu erreichen, hat sie nun zu ganz harten Mitteln gegriffen. Ein Insider sagt laut "Bild" dem US-Magazin "Page Six":

Es bricht Brad das Herz, dass Angelina diesen Weg geht. Auch nach ihrer Ehe hat Brad noch Gefühle für sie.

Brad Pitt und Angelina Jolie: Der Rosenkrieg eskaliert 

Was war passiert? Laut "The Blast" will Angelina immer noch beweisen, dass es zwischen ihrem Ex-Mann und ihr häusliche Gewalt gegeben haben soll. In den Gerichtsakten ist von "Beweismaterial" die Rede, was bereits sehr konkret klingt. Dass Brad auch selbst weiß, dass er sich nicht immer korrekt verhalten hat, bestätigt der Insider:

Er übernimmt die Verantwortung für das, was er getan hat und hat auch mit dem Trinken aufgehört 

Doch Angelina scheint das offenbar nicht zu reichen, denn sie zieht weiter vor Gericht. Und dabei könnten auch die Kinder eine entscheidende Rolle spielen.

 

Das könnte dich auch interessieren: 

 

 

Brad Pitt und Angelina Jolie: Müssen die Kinder aussagen?

Brad sei immer mehr "isoliert von seinen Kindern", so der Insider. Und damit nicht genug: Nun könnte es auch noch passieren, dass der Nachwuchs vor Gericht gegen Brad aussagen muss. Vor einiger Zeit soll bereits Sohn Maddox seine Aussage gemacht haben. Das Blatt "Page Six" schrieb anschließend, dass die Aussage von Maddox "nicht sehr schmeichelhaft" für Brad gewesen sei. Der 19-Jährige denke sogar darüber nach, seinen Nachnamen, Jolie-Pitt, ändern zu lassen und künftig nur noch "Jolie" zu heißen.

Laut dem Insider soll Angelina versuchen, ihre Kinder zu instrumentalisieren. Müssen sie vielleicht bald vor Gericht gegen Brad Pitt aussagen? Möglich, wobei es allerdings eine kleine Hürde gibt: Bei den minderjährigen Kindern müssten beide Elternteile damit einverstanden sein, dass die Kinder vor Gericht angehört werden. Es sieht ganz danach aus, als sei das letzte Wort im Scheidungsdrama bei den Superstars noch nicht gesprochen.

Glaubst du, dass die Kinder vor Gericht aussagen werden?

%
0
%
0