Powered by

Brad Pitts und Angelina Jolies Tochter Shiloh: "Papa, du fehlst mir!"

Die Trennung ihrer Eltern setzt Shiloh extrem zu

Wie traurig! Ein dramatischer Hilferuf seiner Tochter Shiloh Jolie-Pitt, 11, lässt Hollywood-Star Brad Pitt, 54, nicht mehr ruhig schlafen.

Shiloh bringt ihren Papa Brad zum Weinen

Es zerreißt einem das Herz: Mit einem aufwühlenden Brief zeigt Shiloh Jolie-Pitt, wie sehr sie ihren Vater Brad seit der Trennung von Angelina Jolie, 42, vermisst.

Shiloh ist das sensibelste Kind von Brad und Angelina,

verrät ein Bekannter der Familie.

Sie hat ihm jetzt einen rührenden Brief geschrieben. 'Papa, ich vermisse deine Gutenachtgeschichten' war darin zu lesen.

Als er diese Zeilen las, kamen dem 54-Jährigen die Tränen, heißt es weiter. 

Embed from Getty Images

Angelina Jolie beeinflusst ihre Kinder

Und obwohl dieser nichts lieber täte, als sie endlich wieder in die Arme zu schließen, sind ihm doch die Hände gebunden. Denn seit fast zwei Jahren tobt zwischen Brad und Angelina ein erbitterter Sorgerechtsstreit (IN berichtete). Und die Schauspielerin hat, was den Umgang mit den sechs gemeinsamen Kindern angeht, eine rigorose Anti-Brad-Haltung:

Angelina erklärt ihren Kindern immer wieder, dass es ohne ihren Vater besser sei,

verriet eine Bekannte. 

Embed from Getty Images

So sehr leiden Brads und Angelinas Kinder

Und während Maddox, 16, Pax, 14, Zahara, 13, und die neunjährigen Zwillinge Vivienne und Know sich mit der Situation arrangiert haben, scheint Shiloh jeden Tag mehr darunter zu leiden, von Brad getrennt zu sein. Immer wieder ehe sie darum, endlich ihren Vater sehen zu dürfen.

Shiloh war schon immer ein Papakind,

berichtet ein Freund des „Troja“- Stars.

Die beiden hatten immer eine ganz besondere Verbindung. Eine Zeit lang wollte sie sogar von zu Hause weglaufen, um bei ihm zu wohnen.

Embed from Getty Images

Von diesem Traum muss sich die Elfjährige wohl oder übel verabschieden. Denn ein Ende des Kampfes um die Kids scheint in weiter Ferne. Zuletzt hieß es zwar, dass Brad und Angelina die Bedingungen ihrer Scheidung nun ausgehandelt hätten, sehen darf er Shiloh allerdings trotzdem nur sporadisch – und nur unter Aufsicht. Aber:

Wenn es um das Wohl seiner Kinder geht, wird er niemals aufgeben,

so der Bekannte weiter. 

Text: Marc Bracht

 

 

Folge uns bei Instagram und sei hautnah bei OK! dabei