Brände in L.A.: Diese Stars stehen vor Schutt und Asche

Miley Cyrus, Gerard Butler & Co. verloren ihr Zuhause

Gerard Butler, Robin Thicke, Miley Cyrus, Thomas Gottschalk (v.l.n.r.) und viele mehr mussten vor dem Flammen-Inferno, das zurzeit durch Kalifornien zieht, flüchten. Ihre Häuser sind nun meist bis zum Boden abgebrannt. Kim Kardashian teilte mit, dass ihr Zuhause in der ausschließlich von Prominenten bewohnten Stadt Hidden Hills bereits von den Flammen erreicht wurde. (Symbolbild) Schauspieler Charlie Sheen meldete sich vergangenen Freitag zu Wort, weil er um das Leben seiner Eltern bangte. Stundenlang wusste er nicht, ob seine Liebsten den Flammen entkommen konnten. (Symbolbild)

Die aktuellen Waldbrände in Kalifornien stellen die Westküste auf den Kopf: Die Zahl der Todesopfer ist auf mindestens 29 gestiegen. Fast 150.000 Menschen mussten fliehen, mehrere Häuser wurden evakuiert. Mindestens 6.700 Gebäude seien schon zerstört. Auch einige Hollywood-Stars mussten dabei zusehen, wie ihr geliebtes Zuhause niederbrannte.

Miley Cyrus zeigt Dankbarkeit: Liam Hemsworth ist "die Liebe meines Lebens"

Miley Cyrus, 25, und Liam Hemsworth, 28, mussten ihr Zuhause in Malibu den Flammen überlassen. Auf ihrem Twitter-Profil meldete sich die Sängerin nun zu Wort.

Meine Tiere und die Liebe meines Lebens haben es sicher rausgeschafft und das ist alles, was zählt. Mein Haus steht nicht mehr, aber die Erinnerungen, die ich dort mit meiner Familie und meinen Freunden geteilt habe, bleiben. 

Außerdem rief der ehemalige "Hannah Montana"-Star zu Spendenaktionen auf. Jeder sollte am besten sein Möglichstes tun, um der Gemeinde beizustehen. "Spendet Dollars, Zeit oder Vorräte", riet Miley ihren Fans.

 

 

 

 

Gerard Butler: Rückkehr nach Evakuierung

Hollywood-Schauspieler Gerard Butler, 48, postete ein Foto von sich vor den Überresten seines Hauses. Der "300"-Darsteller kehrte zum ersten Mal nach der Evakuierung zurück zu seinem Domizil und was er dort zu Gesicht bekam, verschlägt sicherlich jedem zunächst die Sprache. Doch anstatt seinem einstigen Heim nachzutrauern, bedankt sich der Brite bei den tapferen Feuerwehrmännern, die seit mehreren Tagen ihr Leben aufs Spiel setzen, um die Brände einzudämmen. Auch er fordert seine Follower dazu auf, die mutigen Lebensretter mit Spenden zu unterstützen.

Robin Thicke: Das komplette Haus ist abgebrannt

Sänger Robin Thicke, 41, und seine Freundin April Love Geary, 23, mussten mit Erschrecken feststellen, dass ihr komplettes Malibu-Heim runtergebrannt ist. Die schwangere April teilte in ihrer Instagram-Story ein Bild der letzten Überbleibsel. "Unser Haus ist weg 😭", schrieb die werdende Mutter dazu. 


Quelle: Instagram/aprillovegeary 

Thomas Gottschalk: Seine Kinder verlieren ihr Zuhause

Auch das Anwesen von TV-Legende Thomas Gottschalk, 68, fiel den Flammen zum Opfer. Der Moderator befand sich zu diesem Zeitpunkt jedoch in München und bekam die Anweisung seiner Frau Thea, 72, er solle sich weiter um seinen Job kümmern. Die Frau des Blondschopfs sei nun mit den Katzen in ein Hotelzimmer in Los Angeles gezogen. Ausgerechnet am 11.11., dem Hochzeitstag des Paares, ereignete sich das Unglück. 

Der Verlust der Villa, die Thomas vor 20 Jahren kaufte und aufwendig umbauen ließ, muss besonders schmerzen. Denn: Die Söhne der beiden, Roman und Tristan, wuchsen in diesem Haus auf. Das Grundstück betrug einen Wert von stolzen 10 Millionen Euro. "Ich kann dazu gar nichts sagen, weil mir die Worte fehlen", erklärte der Showmaster.

"Westworld" Filmset abgebrannt

Auch die Paramount Ranch, eine Kulisse für Cowboyfilme und -shows, sei nur noch Schutt und Asche. Hier konnten Fans der Science-Fiction-Serie "Westworld" die orignalen Schauplätze besuchen. Das Gelände wurde bereits 1927 von der Produktionsfirma gekauft und war Dreh- und Angelpunkt für die Fernsehproduktionen der 1950er Jahre. Bis heute gehörte das Grundstück zu den Herzensprojekten der Firma.

Lady Gaga, Orlando Bloom & Co. mussten fliehen

Auch Promis wie Orlando Bloom, Alyssa Milano, Lady Gaga, Modedesignerin Donna Karan, Caitlyn Jenner, Melissa Etheridge und Kim Kardashian mussten evakuiert werden. Einige von ihnen wussten bereits, dass ihr Zuhause vorerst gesichert sei und warteten nur darauf, zu ihrem Anwesen zurückzukehren. Andere bekamen gar keine Informationen zu ihren Häusern und posteten lediglich Bilder von Rauchschwaden. Ob sie jemals wieder in ihr Domizil zurückkehren können, wird sich erst in den kommenden Tagen klären. 

Nach Angaben der Waldbrandbekämpfungsbehörde war das Feuer am Sonntag nur zu 25 Prozent eingedämmt. Die Behörden gehen davon aus, dass die Löscharbeiten noch drei Wochen andauern.


Quelle: Instagram/ladygaga

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Kim Kardashian: Flammen-Hölle in L.A.

Charlie Sheen verzweifelt: Wo sind meine Eltern?

Chrissy Teigen & John Legend: Urlaubs-Schock!