Britney Spears: "Gemein und verletzend!" - Ihr platzt der Kragen

Sie erhebt schwere Vorwürfe

Britney Spears', 39, Hawaii-Urlaub entpuppt sich als Desaster. Die Paparazzi lassen sie einfach nicht in Ruhe - doch jetzt wehrt sich die Sängerin.

Britney Spears: Ärger mit den Paparazzi

In der Dokumentation "Free Britney" wurde in diesem Jahr die ständige Kontrolle, unter der Britney Spears steht, heftig kritisiert. Auch die Sängerin selbst packte kürzlich offenbar vor Gericht über die Schattenseiten ihres Lebens unter der Vormundschaft ihres Vaters aus und gab zu: "Ich bin der festen Überzeugung, dass diese Vormundschaft missbräuchlich ist. Ich will, dass diese Vormundschaft endet. Es ist mein größter Wunsch, mein Traum."

Doch nicht nur die Vormundschaft ihres Vaters wird spätestens seit der Doku öffentlich infrage gestellt. Auch die Massen an Paparazzi, mit denen sich Britney seit Beginn ihrer Karriere rumschlagen muss, werden thematisiert. Und das Problem wird mit jedem Tag schlimmer, wie sie jetzt höchstpersönlich und voller Ärger beklagt.

Mehr zu Britney Spears:

 

 

Britney Spears: "Es ist beschämend"

Aktuell gönnt sich Britney mit ihrem Freund Sam Asghari, 27, eine Auszeit auf Maui. Doch statt der Ruhe, die sie sich nach dem Trubel der letzten Monate erhofft hat, erwarteten sie auf der hawaiianischen Insel unzählige Fotografen. Bei Instagram beschwert sich die Sängerin über ihre Urlaubs-Zustände: "Die Paparazzi wissen, wo ich bin und es ist wirklich kein Spaß! Es ist schwierig, irgendwohin zu gehen, weil ihre dämlichen Gesichter immer irgendwo auftauchen." Die Fotos, die von Britney gemacht werden, sollen häufig unvorteilhaft sein oder sogar verfälscht werden, um die 39-Jährige falsch darzustellen.

Es ist beschämend. Ich weiß, dass mein Körper nicht perfekt ist, aber ich sehe definitiv nicht so aus, wie sie mich darstellen. Das ist gemein und verletzend.

Um zu beweisen, dass die Paparazzi ihre Fotos bearbeiten, postet Britney ein Bikini-Video am Strand und schreibt dazu: "Das ist mein Körper, also hört auf, an meinen Bildern herumzupfuschen."

 

 

Kannst du Britneys Ärger nachvollziehen?

%
0
%
0