Bye bye, Bob! Charlène von Monaco überrascht mit neuer Frisur

Monegassische Fürstin trägt jetzt einen feschen Pixie Cut

Eifriger Friseur: Charlène von Monaco trägt jetzt eine Kurzhaarfrisur. Die Fürstin überraschte jetzt mit einem Pixie Cut.  Noch vor ein paar Monaten trug die Monegassin ihre Haare zum stylischen Bob. 

Öfter mal was Neues, dachte sich wohl Charlène von Monaco, 37. Die monegassische Fürstin überraschte jetzt, zwei Monate nach ihrer Abwesenheit aus dem Rampenlicht, mit neuer Frisur: Ein stylischer Pixie Cut schmückt das adlige Haupt der Frau von Fürst Albert, 57. Schön oder schaurig - was meint ihr?

Charlène hat ihren Bob abgesägt

Schnipp schnapp, schon ist der Bob ab. Noch vor kurzem bezauberte Fürstin Charlène mit der wandelbaren Trendfrisur, doch die ist jetzt Geschichte. 

Bei ihrem Besuch einer Veranstaltung des Roten Kreuzes zeigte sich die Zweifach-Mama mit raffiniertem Pixie Cut - einer Frisur, die dadurch besticht, dass die Seiten - und Nackenpartie nur ein paar Zentimeter lang geschnitten wird. Das Deckhaar ist dagegen weitaus länger und gibt dem Look die weibliche Note. Dazu trug die 37-Jährige dezentes Augen-Make-up und den obligatorischen, roten Kussmund. 

Auffällig: Die gebürtige Südafrikanerin wirkt weitaus zerbrechlicher als noch vor ein paar Monaten. Schmal und hervorstechend wirken ihre Wangenknochen. Ob's allein an der neuen Frisur liegt oder die Monegassin doch ein paar Kilos verloren hat? 

Entspannte Tage

Zeit auszuruhen soll Charléne in den letzten zwei Monaten gehabt haben. Es heißt, sie verbrachte abseits der Umbauarbeiten auf Schloss Grimaldi entspannte Wochen auf Korsika. Mit im Gepäck: die entzückenden Zwillinge Jacques und Gabriella.

Wie gefällt dir Charlènes neue Frisur?

%
0
%
0