Calantha Wollny: Scharfe Kritik wegen Cataleya!

"Ist jedem selbst überlassen"

Ende 2018 wurde Calantha Wollny, 19, zum ersten Mal Mutter. Seither ist die kleine Cataleya, 1, ihr ganzer Stolz, den sie auch gerne im Netz präsentiert. Doch genau dafür wird die Tochter von Silvia Wollny, 55, im Netz jetzt angefeindet.

Hitzige Debatte: Gehören Kinder ins Netz?

Dass Stars und Sternchen ihren Nachwuchs im Netz präsentieren, das ist nicht neu. Immer wieder begeistern die Promis ihre Fans mit zuckersüßen Schnappschüssen ihrer Kinder - so auch Calantha Wollny. Die Reality-Bekanntheit, die mit gerade mal 17 Jahren zum ersten Mal schwanger wurde, ist seit Dezember 2018 Mutter einer Tochter.

 

Mehr zu den Wollnys:

Krasse Kritik für Calantha Wollny

Regelmäßig postet die Tochter von Silvia Wollny Bilder oder kurze Videos von Töchterchen Cataleya im Netz - doch das kommt nicht bei allen Fans gut an. Für einen Schnappschuss der 1-Jährigen muss sich Calantha Wollny jetzt Kritik gefallen lassen:

Ich möchte nicht meckern, aber wäre es nicht mal sinnvoll, die Kleine nicht so oft zu zeigen? Die ist so zuckersüß, aber behalte solche Fotos doch für dich. Ist eure Sache, aber das Internet ist grausam … Kleine Kinder gehören nicht ins Internet,

Leider bleibt das jedem selbst überlassen, da es nicht verboten ist und die Mutter das tun muss, was sie für richtig hält. Auch, wenn sie es wahrscheinlich später mal bereuen werden. Verstehe den Sinn aber nicht, außer vielleicht Likes, weil sonst hat das ja keinen Mehrwert.

Ich finde es so krank, sein Kind ins Netz zu stellen. Oliver Pocher hat die richtigen Worte gesagt. Es gibt hier sehr viele Pädophile, die sich die Bilder runterladen. Die armen Kinder.

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Mamas prinzessin❤

Ein Beitrag geteilt von calantha wollny (@calantha_wollny_) am

 

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von calantha wollny (@calantha_wollny_) am

 

"Ist das mein Problem?" - Krasse Reaktion von Calantha

Geht es Calantha Wollny tatsächlich nur um Likes? Gerade erst traten Oli und Amira Pocher eine Debatte los, bei der es darum ging, ob Kinder wirklich ins Internet gehören. Die 27-Jährige kritisierte Eltern, die ihren Nachwuchs teilweise auch noch freizügig im Netz präsentieren, da sich diese offenbar nicht bewusst wären, dass solche Aufnahmen in falsche Hände geraten könnten.

Und Calantha? Die hat eine klare Meinung zu den Negativ-Kommentaren: "Jetzt kommt die mir so. Wenn ein Oliver Pocher ein Problem damit hat, dann eine Frage: Ist das sein oder mein Problem?"

Bleibt abzuwarten, ob das letzte Wort hier schon gesprochen ist ...

Was sagst du zu Kindern im Internet?

%
0
%
0