Cameron Diaz: Darum hat sie sich aus der Öffentlichkeit zurückgezogen

“Ich vermisse das Schauspielern nicht“

Cameron Diaz, 46, zählt zu den größten Filmstars in Hollywood. Seit 25 Jahren steht die Schauspielerin im Rampenlicht. Doch die Blondine hat mittlerweile die Nase voll davon, wie sie in einem Interview offenbart. 

“Ich habe mein halbes Leben der Öffentlichkeit gegeben“

Schauspielerin Cameron Diaz spielte vor vier Jahren zum bisher letzten Mal in einem Film mit. Seitdem konzentriert sich die 47-Jährige auf ihr Privatleben und besonders ihre Ehe mit Rocker Benji Madden. “Ich habe Ruhm kennengelernt, als ich 22 war, also vor 25 Jahren - das ist eine lange Zeit“, so Cameron im Interview mit "InStyle".

So wie ich es sehe, habe ich mein halbes Leben der Öffentlichkeit gegeben. Ich denke, es ist okay, mir jetzt Zeit für mich selbst zu nehmen, um neu zu organisieren und zu wählen, wie ich zurück in die Welt kommen möchte - sollte ich mich dazu entscheiden.

Und weiter: “Ich vermisse das Schauspielern nicht“.

 

 

Sie genießt ihre Zeit als Ehefrau 

Sollte sie aber wieder etwas Kreatives machen wollen, dann müsste es etwas sein, wofür sie vor Leidenschaft brennt. Bis dahin genießt sie ihre Zeit mit Benji. 2015 gab die hübsche Blondine dem “Good Charlotte“-Musiker das Jawort. 

Ihn zu heiraten war das Beste, das mir je passiert ist. Mein Mann ist der Beste. Er ist der beste Mensch und er ist mein großartiger Partner.

 

 

“Ich lebe mein Leben“

Über ihren Rückzug aus der Öffentlichkeit sagt sie auch: “Es macht Spaß, dass niemand weiß, was ich gerade mache. Meine Zeit gehört nur mir alleine. Ich verkaufe keine Filme, und ich muss niemandem irgendwas geben. Ich mach das nicht mehr. Ich lebe mein Leben“.

Diese Artikel könnten dich ebenfalls interessieren: 

Cameron Diaz: Glückliches Leben als Hausfrau

Cameron Diaz: Schwanger mit 46?

Themen